Remis im Topspiel der Landesliga

Aufsteiger SV Niederschopfheim als Tabellenführer angereist, wollte den sehr guten Lauf beim Reviernachbarn und Tabellendritten SC Offenburg fortsetzen. Der Beginn der Partie verlief zäh. Zuerst tasteten sich beide Teams ab. Keiner wollte dem Konkurrenten ins offene Messer laufen. Und so dauerte es auch, bis die ersten Chancen im Spiel kamen. Nach gespielten neunzehn Minuten war es Offenburgs Mohamed Houha, der nach einem langen Ball mit einer schönen Einzelaktion noch zwei Gegenspieler stehen ließ und zum 1:0 abschloss. Der Spitzenreiter schüttelte sich kurz und besann sich wieder auf seine Tugenden. Vor rund 450 Zuschauern entwickelte sich eine spannende Partie in der Offenburger Vorstadt Albersbösch. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es Niederschopfheims Torjäger Lionel Labad, der für seine Farben mit dem 1:1 die Kohlen aus dem Feuer holte. Mit dem Rücken zum Tor schloss der Goalgetter eiskalt zum 1:1 ab. In der 75. Minute sah Gästespieler Marvin Schillinger nach einem Foul die Ampelkarte. In dieser Phase war der SVN optisch einen Tick besser und hatte mehr vom Spiel. Dennoch konnte sich der Gast trotz Unterzahl behaupten. Der SC Offenburg wollte natürlich in Überzahl nochmals angreifen. Die Schützlinge von Gästetrainer Dominic Künstle blieben in der Defensive jedoch cool und ließen kaum zwingende Chancen der Hausherren zu. Mit dem 1:1 im Spitzenspiel in Offenburg kann der Aufsteiger gut leben. Damit sind die Blauweißen auch im vierten Spiel ungeschlagen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.