Rothaus-Bezirkspokalfinale in Friesenheim

Langenwinkel holt sich den Pokal vor über 3.000 Zuschauern

In einem über weite Strecken ausgeglichenen und temporeichen Spiel setzte sich der FV Langenwinkel mit 2:1 gegen den SV Oberschopfheim  durch. Oberschopfheim ging durch einen verwandelten Foulelfmeter von Julian Burg in Führung. Nur sechs Minuten später egalisierte Eduard Jung die Oberschopfheimer Führung. In der 44. Spielminute sah Viktor Drachner auf Seiten des FV Langenwinkel die gelb-rote Karte. Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Teams zuerst, was sich Mitte der zweiten Halbzeit dann änderte. Der SV Oberschopfheim hatte nun auch auf Grund der Überzahlsituation die klareren Torchancen und mehr Spielkontrolle. In der 90. Spielminute machte dann einmal mehr Yasin Ilhan den Unterschied, als er den Ball zur Freude des Langenwinkeler Anhangs in den kurzen Torwinkel hämmerte. Am Ende kann man sicherlich von einem glücklichen Sieg für den FV Langenwinkel sprechen, der SVO bot über weite Strecken Paroli und hatte die klareren Chancen.

Erwähnenswert ist im übrigen auch noch die Zuschauerzahl. Über 3.000 Zuschauer fanden am heutigen Ostermontag den Weg nach Friesenheim, absolute Top-Kulisse in einem Bezirkspokal-Finale.

Im Finale der Damen siegte die SG Bohlsbach/Rammersweier klar mit 3:0 Toren gegen die SpVgg Kehl-Sundheim.

Der Kicker der Ortenau gratuliert den Bezirkspokalsiegern!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.