RW Elchesheim – FV Schutterwald

Schutterwald beim Nachholspiel in Elchesheim gefordert

Zum Pflichtspielauftakt im Fussballjahr 2018 reist der FV Schutterwald (5., 24 Punkte) am Samstag (15 Uhr) zum Nachholspiel nach Elchesheim (10., 17 Punkte) und versucht dort an die zuletzt guten Leistungen zum Ende der Vorrunde anzuknüpfen.

Knapp sechs Wochen Vorbereitung mit mehreren Testspielen liegen hinter den Spielern der Grün-Weißen. Trainer Frank Berger hatte dabei mit den üblichen Problemen zu kämpfen, die eine Wintervorbereitung so mit sich bringt. „Die erste Hälfte unserer Vorbereitungsphase verlief sehr gut. Leider häuften sich im Anschluss Spieler, die entweder krankheitsbedingt oder angeschlagen pausieren mussten. Dies machte sich dann auch in den Ergebnissen der Testspiele bemerkbar!“, gibt sich Berger nur bedingt zufrieden mit der Rückrundenvorbereitung. „Trotzdem freuen wir uns sehr, dass es endlich wieder losgeht. Wir wissen, dass es in Elchesheim nicht leicht wird und wir auf einen kompakten Gegner treffen, der gerade auf eigenem Platz schwer zu besiegen ist“, so Berger weiter. In der Tat hat der FV Schutterwald in den vergangenen drei Landesligajahren noch keinen Sieg in Elchesheim verzeichnen können. Außerdem kommt hinzu, dass man in dieser Saison weiterhin auf den ersten Auswärtssieg wartet. Erfreut nimmer Berger aber zur Kenntnis, dass der Kader in der Winterpause mit zwei Spielern qualitativ verstärkt werden konnte. Neben Lukas Schätzle vom Offenburger FV, hat sich mit Patrik Carus-Lacolade, der zuletzt beim SV Stadelhofen in der Verbandsliga spielte, ein Rückkehrer im Waldstadion eingefunden. Er spielte bereits von 2012 bis 2016 für den FVS in Landes- und Verbandsliga. „Beide werden uns in der Rückrunde sehr weiterhelfen“, ist sich Berger sicher und erhofft sich, dass sich die Zuschauer bereits am Wochenende in Elchesheim ein Bild machen können.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.