RW Elchesheim – TuS Oppenau

TuS Oppenau mit knapper Niederlage noch gut bedient

 RW Elchesheim – TuS Oppenau 1:0

In dieser Szene hatte Oppenau Glück. TuS-Keeper Jose Poveda Torrente kam nicht an den Ball. Foto: woge

(woge). Wer weiss wie das Spiel gelaufen wäre, hätte Oppenaus Ali Abdalla seine große Chance in der 15. Minute genutzt. Er ließ die Möglichkeit aus und im direkten Gegenzug erzielte Adolf Javorek das Tor des Tages.
Es war kein berauschendes Spiel, das die Zuschauer zwischen RW Elchesheim und dem TuS Oppenau sahen. Vor allem die Renchtäler blieben in der Offensive vieles schuldig. Bis auf Abdallas Chance gab es über die gesamten 90 Minuten kaum nennenswerte Aktionen zu verzeichnen. Glück hatte Oppenau in der 45. Minute, als Philipp Lais mit einem Kopfball nur den Querbalken traf. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Geschehen. Elchesheim blieb überlegen und Oppenau konnte froh sein, dass auch die Gastgeber fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umgingen. Der TuS hatte dem lediglich ein paar Distanzschüsse entgegen zu setzen. Auch als RWE-Spieler Lais in der 76. Minute die Ampelkarte sah konnte der TuS das Spiel nicht drehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.