SBFV unterstützt Kandidatur von Fritz Keller als DFB-Präsident

Bei der gestrigen Konferenz der Präsidenten der Landes- und Regionalverbände in Berlin hat sich der von der Findungskommission vorgeschlagene Fritz Keller zur DFB-Präsidentschafts-Kandidatur vorgestellt. Dabei hat Fritz Keller seine Vorstellungen zur Amtsführung erläutert, seine Ideen und Überlegungen zur zukünftigen Entwicklung des DFB präsentiert sowie Fragen der Teilnehmer beantwortet.

„Ich bin sehr glücklich, dass der wohl künftige DFB-Präsident aus Südbaden kommt. Ich kenne ihn seit Jahrzehnten, wir arbeiten sehr konstruktiv zusammen. Unter seiner Regie als Präsident des SC Freiburg haben wir die Zusammenarbeit in den letzten Jahren in vielfältiger Weise vom Inklusionsfussball über Kinderfußball bis zur Trainerfortbildung intensiviert. Seine Präsentation war sehr offen, und er hat auch meinen Kollegen Argumente geliefert, ihn zu wählen.“

„Fritz Keller ist ein Teamplayer, der Amateure und Profis gleichermaßen vertritt und dem es durch seine ausgleichende Art gelingen wird, deren zum Teil auch unterschiedliche Interessen unter einen Hut zu bringen.“ Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrungen im Amateur-, Profi-, Frauen- und Jugendbereich über sein Engagement beim SC Freiburg sowie seiner bodenständigen und authentischen Art ist Schmidt von der Person Fritz Keller sehr überzeugt.

Auch die Mitglieder des SBFV-Präsidiums teilen diese sehr positive Einschätzung von Schmidt und haben sich einstimmig für die Unterstützung der Kandidatur von Fritz Keller als DFB-Präsident ausgesprochen. Die Wahl findet beim DFB-Bundestag am 27.09.2019 in Frankfurt statt.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.