SC Durbachtal – TSV Loffenau 3:2

SC Durbachtal bleibt nach Sieg in der Verfolgerrolle

Der SC Durbachtal (weißes Trikot) hatte im Heimspiel gegen den Aufsteiger TSV Loffenau alles im Griff und gewann verdient mit 3:2. (Foto: osf)

Durbach (osf). Der SC Durbachtal bleibt weiter in der Spitzengruppe. Mit einem knappen 3:2-Sieg im Heimspiel gegen den noch sieglosen Aufsteiger TSV Loffenau setzten die Jungs um Trainer Jan Haist ihre kleine Serie fort. Die Hausherren war im ersten Abschnitt das überlegene Team, brauchten aber Zeit um den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. Nach 33 Minuten war es dann soweit, als Marius Hauser zum mittlerweilen verdienten 1:0 ins Schwarze traf. Nach 44 Minuten war es Thomas Dautner der das 2:0 nachlegte. Loffenau musste nach einem unglücklichen Zusammenprall den Schlussmann wechseln. Für Patrick Danes kam neu ins Spiel Thorsten Böhner. Nach der Pause vergeigte Torjäger Jan Philpowski per Foulelfmeter das mögliche 3:0 und der Gegner traf danach nur den Querbalken des Durbacher Gehäuses. Nach 67 Minuten verkürzte Gästespieler Lukas Frühe auf 1:2 aus Sicht der Hausherren. Durbachtal besann sich wieder auf seine Tugenden und kam durch Jan Philipowski zum wichtigen 3:1. Per Foulelfmeter durch Robin Seeger konnte Loffenau nochmals verkürzen. Zu mehr sollte es dem nie aufegebdenden Aufsteiger aus dem Murgtal nicht reichen. „Wir müssen nach dem 2:0 das dritte Tor machen, dann wird nichts mehr spannend“, betonte SC Trainer Jan Haist nach dem Schlusspfiff.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.