SC Hofstetten – FC Phönix 06 Durmersheim

Ungefährderter Sieg für den SC Hofstetten

SC Hofstetten – FC Phönix 06 Durmersheim 2:0 (2:0)

Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg fuhr der Sportclub Hofstetten in der Fußball-Landesliga gegen den Tabellenletzten FC Phönix 06 Durmersheim ein.

2016-11-06_manuel_buchholz

Hofstetter Führung durch Manuel Buchholz – Phönix-Kapitän Felix Fortenbacher kommt zu spät

Die Elf von Christian Hofmeier war kein echter Prüfstein für das Leukel-Team, das schon in den ersten Minuten richtig Dampf machte. Bereits nach zwei Minuten hätte es 1:0 stehen können, als Michael Krämer das Leder in der Schnittstelle bekam, aber am reaktionsschnellen Alexander Penkert im Phönix-Tor scheiterte. Und weiter ging es im Einbahnstraßenfußball. Angriff auf Angriff rollte zunächst auf das Gästetor, doch noch hielten Fortenbacher und Co. das 0:0. In der 20. Minute dann die Hofstetter Führung. Manuel Buchholz wurde in der Schnittstelle bedient und ließ Alexander Penkert mit seinem Flachschuss keine Abwehrmöglichkeit. Nur elf Minuten später das 2:0. Nach einem Eckball kommt Timo Kinast an den Ball, der aus gut 20 Metern den Durmersheimer Schlussmann mit einer Bogenlampe überwand. Mit der sicheren Führung im Rücken ließ der Sportclub das Spiel nun ruhiger angehen. Die Gäste brachten sich durch technische Mängel und Abspielfehler immer wieder selbst in Verlegenheit. Doch noch konnte die Elf von Martin Leukel kein Kapital daraus schlagen, sodass es mit dem 2:0 in die Pause ging. Auch im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste den Erwartungen nicht gerecht, weshalb nach vorne so gut wie nichts ging. Hofstetten versäumte es aber nachzulegen – Chancen waren reichlich vorhanden. So traf Mathias Schilli mit dem Kopf nach einem Eckball (57.) nur die Latte. Noch in der gleichen Minute die einzige Möglichkeit der Gäste nach einem schnellen Konter. Doch Erik Walter konnte mit dem Pass von Ruben Weßbecher nichts anfangen. Einen tollen SC-Angriff sahen die rund 150 Zuschauer in der 60. Minute, als Michael Krämer im Strafraum per Absatz auf Gina Luca Architrave ablegte, dieser jedoch am Tor vorbeischoss. Es war die beste SC-Möglichkeit im zweiten Durchgang, danach verflachte die Partie etwas. Durmersheim konnte nicht und der Sportclub begnügte sich mit dem 2:0. Für SC-Trainer Martin Leukel und seine Mannschaft war dieser Dreier enorm wichtig, weil aus den letzten drei Spielen nur ein einziges Pünktchen heraussprang.

SC Hofstetten:
Lupfer, Neumaier (20. Architrave), Uhl, Kinast, Krämer M., Krämer J. (75. Schätzle) Schilli, Schwörer (90. Schulz), Buchholz, Hertlein, Ketterer

FC Phönix 06 Durmersheim
Penkert, Dreher, Neff, Höllig B., Fröhner (67. Wild), Höllig J., Wilke, Walter, Weßbecher, Herr, Fortenbacher

Tore: 1:0 Buchholz (20.), 2:0 Kinast (31.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Nico Martorana (Zell im Wiesental)

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.