SC Kuhbach-Reichenbach – SpVgg Schiltach 2:1

Unglückliche Niederlage für Schiltach

Beim ersten Spiel nach der Winterpause trat die Spielvereinigung Schiltach beim punktgleichen SC Kuhbach/Reichenbach an. In einer chancenarmen Partie hatten die Hausherren der lahrer Vorstadt das Glück auf ihrer Seite und gewannen 2:1.

Bei widrigen Wetterhältnissen hatte Schiltach in der ersten Hälfte zwei gute Gelegenheiten durch Flavius Oprea und Ergün Gürkan, die frei auf den Torwart zu liefen. Auch die Hausherren kamen aus 11m einmal zu einer guten Chance. Ansonsten schien es im ersten Durchgang über weite Strecken noch so, als seien die Mannschaften nicht so recht aus dem Winterschlaf erwacht. So überrascht es nach dem Seitenwechsel auch nicht, dass ein Eigentor die Führung der Hausherren herbeibrachte. Axel Schmid versuchte, den Ball nach einem Freistoß aus dem Fünfer zu schießen und traf dabei ins eigene Tor. Schiltach versuchte es mit Weitschüssen durch Peter Datz und Oprea, der SC setzte einen schnellen Konter. Auch beim zweiten Treffer der Gastgeber schlief man auf Schiltacher Seite. Man reklamierte eine Einwurfentscheidung, blieb stehen und Kuhbach/Reichenbach spielte weiter.

Mit einem schnellen Pass in die Tiefe auf Nico Weis, dessen Schuss prallte vom Innenpfosten ab und zappelte zum 2:0 im Netz. Ein Freistoßtor durch Oprea markierte den An-und Schlusstreffer der Partie.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.