SC Kuhbach-Reichenbach – SV Münchweier

SV Münchweier schafft Ausgleich in der Nachspielzeit

SC Kuhbach-Reichenbach – SV Münchweier     1 : 1

Am Sonntag schweres Auswärtsspiel in Prinzbach!

2016-2017-muenchweier-steinach_3Nach dem klasse Kampfspiel gegen Steinach musste der SVM zur SG Kuhbach-Reichenbach ins Schuttertal reisen. Das diese Begegnung kein Zuckerschlecken würde, war schon vorher klar. Man musste unter Flutlicht auf dem großen Hartplatz gegen diese technisch versierte Mannschaft antreten.

Gleich zu Beginn nahmen die Gastgeber das Spiel in die Hand. Der SVM war meist nur im Rückwärtsgang. Leider musste man schon nach 12 Minuten auswechseln. K. Mandel kam für den verletzten M. Speier. Die Spieler mussten sich zuerst an den ungewohnten Untergrund gewöhnen. Man stand aber gut und konnte die Angriffe meist schon vor dem Strafraum klären. So waren große Chancen für die Gastgeber Mangelware. Münchweiers Abwehrverbund mit Zapf, Lehmann und P. Burger war meist Herr der Situation. Doch zu schnell wurde das Leder im Mittelfeld verloren, sodass die Defensive Schwerstarbeit verrichten muss. Was dann noch aufs Tor kam war Beute des Münchweierer Keeper J. Fraude. Auch wurden die gefährlichen Gästespieler Schlotgauer und Spielertrainer Benno Ziegler gut bewacht. Die gelb-schwarzen hatten nur zwei Mini-Chancen nach Kontern. Mit dem 0:0 zur Pause durfte man sehr zufrieden sein.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Die Gastgeber wollten unbedingt den Führungstreffer erzielten und spielten nach vorne. Auch Münchweier wollte mehr für den Angriff tun. Meist blieb man aber schon im Mittelfeld hängen. Dann die 68. Minute. Kuhbach-Reichenbachs Stürmer drang in den Strafraum ein und fiel über die Beine des Abwehrspielers. Der gute Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diese Möglichkeit ließ sich Eble nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0. Münchweier ließ die Köpfe aber nicht hängen und kniete sich nochmals rein. Auch wenn die spielerische Überlegenheit der Gastgeber nicht zu übersehen war, kam man jetzt öfter vor das Tor. So kam in der 82. Minute T. Spitzer zum Schuss, doch ein Verteidiger konnte auf der Linie akrobatisch klären. Dann waren nach 86 Minuten die Gastgeber wieder an der Reihe. Ein Stürmer drang in den Strafraum und und konnte alles klar machen. Doch Torwart J. Fraude wehrte den Schuss reaktionsschnell ab. Die letzten Minuten waren angebrochen. Für Münchweiers L. Zehnle kam N. Pfaller aufs Spielfeld. Als die Nachspielzeit schon angebrochen war schoss dieser einen Freistoß aus 30 Metern vors Tor. Der Ball wurde abgewehrt und kam über Umwege zu Andi Zapf. Dieser bugsierte das Leder in die Maschen. Münchweiers Spieler und Zuschauer wussten gar nicht wie ihnen geschah. In letzter Minute hat man noch den Ausgleich erzielt. Wenig später wurde die Partie beendet.

Die zweite Mannschaft kam unter die Räder und verlor mit 6:0 Toren. Dies sollte man in Prinzbach unbedingt besser machen.
So.  27.11.16  14.30 Uhr   DJK Prinzbach I – SV Münchweier I
So.  27.11.16  12.30 Uhr   DJK Prinzbach II – SV Münchweier II

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.