SC Lahr – 1. SV Mörsch

Fünf Chancen – fünf Tore: SCL klassisch ausgekontert

VERBANDSLIGA: Sc Lahr – 1. SV Mörsch 2:5 – Endspurt kam zu spät

img_4262

Der SV Oberachern (blaues Trikot) verschenkte gegen die Stuttgarter Kickers II einen SiegFoto: fis

Lahr (woge). Mit diesem Ergebnis hatte niemand im Lahrer Lager gerechnet. Obwohl der SCL gegen den 1. SV Mörsch kein schlechtes Spiel zeigte, verloren die Blau-Weißen doch überraschend hoch mit 2:5-Toren.
Danach sah es in der ersten halben Stunde überhaupt nicht aus, denn Lahr war die spielbestimmende Mannschaft. Einzig der Druck nach vorn fehlte und die Mörscher verlegten sich nur auf das Konterspiel, das sie allerdings sehr gut beherrschten. So wie in der 38. und 43. Minute als Fabio Celentano und Dominic Riedel die Gäste mit 2:0 in Führung brachten.
Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Lahrer viel vorgenommen und versuchten sofort die Mörscher in die Defensive zu drängen. Doch wieder ging der Schuss nach hinten los. Diesmal war es Marcus Baumann (53.) und Hans Kyei (55.), die mit einem Doppelschlag auf 4:0 erhöhten. Eines muss man dem SC Lahr bescheinigen: er gab zu keinem Zeitpunkt auf und versuchte noch das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Dies gelang Hakan Ilhan in der 81. Minute, der zum 1:4 traf. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war es Marcus Neu, der sogar auf 2:4 verkürzte. Doch mit ihrer fünften Chance gelang den Mörscher in der Nachspielzeit das 2:5 – wieder war Celentano der Torschütze. Der Sieg der Gäste war verdient, fiel jedoch einiges zu hoch aus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.