SC Lahr erhält „FAIR ways-Förderpreis 2020“

Für gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet

Der ehemalige Jugendspieler der SC Lahr, Robert Wagner (links), der aktuell in der Jugend des SC Freiburg spielt, durfte im Namen des Freiburger Bundesligisten den Preis an seinen Heimatverein überreichen. Foto: SC Lahr

Gemeinsam mit seinen 15 „FAIR ways“-Partnern unterstützt der SC Freiburg dieses Jahr im Rahmen des „FAIR ways Förderpreises“ gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region, die sich – wie der Sport-Club – in den Bereichen Bildung, Bewegung, Umwelt und Solidarität engagieren. Wie im vergangenen Jahr werden insgesamt 80.000 Euro ausgeschüttet.

Der „FAIR ways Förderpreis“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutenden Sozialpreise Südbadens entwickelt. Seit 2012 konnte insgesamt eine Fördersumme von 455.000 Euro ausgeschüttet werden. Für die Vergabe des 9. „FAIR ways Förderpreises“ wählte die „FAIR ways“-Jury aus 71 eingegangenen Bewerbungen in diesem Jahr 41 Preisträger aus – darunter auch das Projekt „Gemeinsam am Ball“ des Sportclub Lahr.

Das Sportprojekt des Lahrer Verbandsligisten wurde im Jahr 2016 ins Leben gerufen. Dabei bietet der BFDler des Sportclubs – aktuell ist das der 19-jährige Alexis Schaller – in neun Lahrer Kindergärten und Schulen einmal pro Woche eine altersgerechte Sportstunde an, mit dem Ziel die Kinder mit kreativen Übungen für den Sport zu begeistern und Sozialkompetenz zu vermitteln.

Seit 2011 versammelt der SC Freiburg unter dem Motto „FAIR ways – Wir übernehmen Verantwortung“ Partner, die sich wie der Sport-Club aktiv dem Thema Nachhaltigkeit stellen. Die Unterstützung für gesellschaftliches Engagement in der Region durch den „FAIR ways Förderpreis“ soll Menschen, die sich für soziale Zwecke einsetzen, in ihrem Tun bestärken. Darüber hinaus soll die öffentliche Resonanz für die geförderten Institutionen sowie für die „FAIR ways“-Partner genutzt werden, um noch mehr Menschen zu motivieren, sich gesellschaftlich zu engagieren.

Da in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine offizielle Preisübergabe in Freiburg stattfinden kann, hat der ehemalige Jugendspieler des SC Lahr, Robert Wagner, der aktuell in der B-Junioren-Bundesliga beim SC Freiburg spielt, den Förderpreis in Höhe von 2.000 Euro an den BFDler Alexis Schaller und den Jugendleiter des SC Lahr, Stefan Wölfle überreicht. Der 16-jährige Lahrer ist ein echtes „Eigengewächs“ der ehemaligen Spvgg Lahr und spielt seit den D-Junioren in der Freiburger Fußballschule.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.