SC Lahr – FC Denzlingen 2:0

Ein 2:0 Heimsieg bringt dem SC Lahr das Pokalhalbfinale

Lahr (jörg). Der Sportclub Lahr zieht nach einem 2:0 Heimsieg gegen Ligakonkurrent FC Denzlingen ins Halbfinale des südbadischen Pokals ein. Vor rund 360 Zuschauern hatte Denzlingen im ersten Abschnitt mehr vom Spiel und auch mehr Ballbesitz. Dennoch hatten die Breisgauer in der 35. Minute die erste echte Chance, als Anes Vrazalica frei stehend über das Lahrer Tor schoss. Der Sportclub Lahr agierte bis dato zu ängstlich.
Erst fünf Minuten vor der Pause rüttelte Spielführer Johannes Wirth seine Kameraden mit einem Lattenknaller wach. Nach dem Pausentee kamen die Hausherren wesentlich zielstrebiger aus der Kabine. Von Minute zu Minute nahmen die Lahrer das Spiel in die Hand. Was fehlte, waren die Tore.
Die Dewes-Elf suchte die Flucht nach vorne scheiterte aber zunächst an der vielbeinigen Abwehr der Gäste die versuchten die Null über die Zeit zu bringen. Der Sportclub drückte im Heimspiel weiter aufs Tempo und forcierte die Angriffsbemühungen.
Dennoch wollten keine Treffer fallen. Und der war gemessen an den Spielanteilen längst überfällig. In der 69. Minute ein schöner Spielzug der Gastgeber über die linke Außenbahn. Sören Zehnle flankte nach innen und Dennis Häußermann drosch das Leder volley ins rechte untere Toreck der Gäste.
Das war der Dosenöffner in dieser Partie. Jetzt musste der FC Denzlingen aufmachen und für Lahr gab es mehr Räume. Janosch Bologna lauerte in der Schlussphase. Denzlingen vertändelte den Ball und Bologna sprang dazwischen und schob das Leder ungehindert zum 2:0 ins leere Gästetor.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.