SC Lahr – Kehler FV

Kommunikationsprobleme beim Kehler FV?

SC Lahr – Kehler FV

2016-08-17_kehler-fv_sc-lahr-17

Szenen…

2016-08-17_kehler-fv_sc-lahr-5

…aus dem Hinspiel

Am vorletzten Spieltag der Fußball Verbandsliga Südbaden begegnen sich der SC Lahr und der Kehler FV fast auf Augenhöhe. Vor dem Derby am Samstag um 14.30 Uhr im Lahrer Stadion Dammenmühle trennt beide Mannschaften ein winziger Punkt.

Kehl (uk). Im Training läuft es beim Kehler FV gut, im Spiel deutlich weniger. „Die Mannschaft hat toll mitgearbeitet und es besteht auch für das Derby Anlass zur Hoffnung“, berichtete Alexander Hassenstein, der bei den Spielern aber auch eine große Enttäuschung über die Gesamtsituation ausgemacht hat: „Insgesamt sind sie mit ihrer eigenen Leistung nicht zufrieden.“ In der Tabelle krebst der KFV im sportlichen Niemandsland herum. Durch die Ergebnisse der letzten Spiele wurde die Chance auf eine bessere Platzierung ebenso verpasst wie das gesteckte Ziel, bis zur Winterpause 40 Punkte zu erreichen. „Vielleicht haben wir ein Kommunikationsproblem. Ich habe das Gefühl, manche Spieler verstehen mich nicht“, sagte Kehls Trainer, der dies aber nicht auf spieltechnische Situationen, sondern auf ein sprachliches Problem bezog. Dies würde auch ein Indiz dafür sein, dass gegen Neustadt trotz starker erster Halbzeit direkt nach dem Ausgleich der Faden riss. Allerdings betonte Alexander Hassenstein, dass dies nicht nur auf einige Spieler aus Frankreich zuträfe. Es gilt, in den letzten beiden Spielen in Lahr und eine Woche später gegen Auggen nochmals alles in die Waagschale zu werfen. Die Startelf wird sich definitiv ändern und der am Samstag wegen einer Grippe noch geschonte Stefan Laifer ist wieder einsatzbereit. Im Grunde kann Kehl in Lahr nur gewinnen. Die Mannschaft von Trainerkollegen Oliver Dewes hat schon im Hinspiel trotz mehrerer Verletzte eine ansprechende Leistung gezeigt und sich nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen kontinuierlich ins Mittelfeld vorgekämpft. Nach zuletzt zwei knappen 2:3-Niederlagen gegen den Freiburger FC und beim FC Denzlingen kann man mit einem Sieg wieder am Kehler FV vorbeiziehen. Nach dem letzten Heimspiel gegen Auggen beginnt die kurze Winterpause, bevor am 16. Januar die Vorbereitung auf den Rest der Saison wieder startet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.