SC Offenburg – FSV Altdorf

Aliu Cisse trifft dreifach: Klarer Heimsieg für SCO

SC Offenburg – FSV Altdorf 5:2

img_6293

Der SC Offenburg unterstrich seine gute Form und gewann mit 5:2 gegen den FSV Altdorf. Foto: fis

Offenburg (woge). Auch von einem schwer bespielbarer Rasen lässt sich der SC Offenburg nicht aufhalten. Das musste gestern Nachmittag auch der FSV Altdorf erfahren, der auf tiefem Geläuf mit 2:5 gegen die Mannschaft von Trainer Wolfgang Zemitzsch keine Chance hatte.
Von Beginn an dominierten die Offenburger und setzten Altdorf sofort unter Druck. Dennoch dauerte es bis zur 20. Minute bis die Führung fällig war. Aliu Cisse, der Torjäger des SCO, brachte die Gastgeber in Front. Keine fünf Minuten später erhöhte Felipe Rodas Steeg auf 2:0, was auch der Pausenstand war.
In der zweiten Halbzeit kam Altdorf besser ins Spiel und als Moussa Savane in der 55. Minute wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte sah, schöpften die Gäste Hoffnung. In der 80. Minute gelang dem FSV durch Pietrock auch der 1:2-Anschlusstreffer, doch im Gegenzug war es wiederum Cisse, dem das 3:1 gelang. Als der SCO-Goalgetter in der 84. Minute mit seinem dritten Treffer das 4:1 gelang, war die Begegnung fast entschieden. Altdorfs Florian Karl konnte mit einem abgefälschten Schuss in der 88. Minute zwar noch auf 2:4 verkürzen, doch Jannis Rutschmann gelang in der 91. Minute das 5:2.
Der Sieg des SC Offenburg war hochverdient, fiel allerdings um zwei Tore zu hoch aus, denn auch die Altdorfer hatten in den zweiten 45 Minuten Chancen auf mehr Treffer. Mit diesem Dreier hat der SCO vorgelegt und Oppenau, das heute spielt, unter Druck gesetzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.