SC Offenburg – RW Elchesheim

0:1-Rückstand gedreht: SCO mischt oben mit

LANDESLIGA: SC Offenburg – RW Elchesheim 3:1

2016_kw42_sco_2

Kevin Mury, Torhüter des SC Offenburg, konnte gestern nur einmal bezwungen werden.Foto: woge

Obwohl der SCO mit deutlich größeren Spielanteilen in die Partie startete, konnte die Heimmannschaft zunächst kaum nennenswerte Torchancen kreieren. Florian Huber brachte seine Mannschaft nach einer halben Stunde mit der ersten und so ziemlich einzigen Torchance in Führung. Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite setzte er sich im Luftduell durch und köpfte unhaltbar in den linken Torwinkel. Fortan entwickelte sich die Partie aus Rot-Weiß-Sicht in eine negative Richtung. Noch vor der Pause erzielte Offenburgs bester Mann Aliu Cisse den Ausgleich. Unsere Mannschaft war weit aufgerückt, als der SCO nach Ballgewinn an der eigenen Grundlinie schneller umschaltete als beinahe unsere komplette Mannschaft. Die Offenburger spielten den Konter schnell und gekonnt aus; Aliu Cisse vollstreckte flach ins lange Eck.

Nach der Pause blieb das optische Übergewicht der Heim-Elf bestehen. Trotzdem benötigte es eine Standard-Situation, um das 2:1 für Offenburg zu erzielen. Ein kurz ausgeführter Eckball wurde vor den Strafraum abgelegt, von wo aus ein Schussversuch bei Rodas Steeg landete, der gegen eine ungeordnete Elchesheimer Abwehr am langen Pfosten nur den Fuß hinhalten musste. Wenn man diese beiden Offenburger Tore noch auf Unachtsamkeit und etwas Pech schieben will, so muss sich die Mannschaft zumindest für alles was danach kam einen Vorwurf machen lassen. Wer Leidenschaft und Aufbäumen erwartet hatte, der wurde spätestens ab der 55. Minute bitter enttäuscht. Man ließ das Spiel blutleer über sich ergehen, die Einwechslungen zeigten wenig bis keine Wirkung und Torchancen blieben quasi komplett aus. Da auch die Defensivarbeit aufgrund des Rückstandes in einigen Bereichen vernachlässigt wurde, hatte die Abwehr einige brenzlige Situationen abzuwehren. Das gelang bis auf eine Ausnahme auch ordentlich. Offenburg hatte sich um den Elchesheimer Strafraum eine deutliche Überzahl erarbeitet, als Jean Stutz in der 89. Minute die vorhandenen Räume nutzte und zum verdienten 3:1 einschob.

Spätestens nach dieser Niederlage ist unsere Mannschaft voll im Abstiegskampf gelandet. Diese Situation muss nun schnellstens auch in den Köpfen der Spieler Realität werden, damit man bis zur Winterpause wieder in ruhigere Fahrwasser gelangt.

Es spielten: C. Becker, A. Javorek, D. Stöck, T. Djuricin, T. Mönsters (65. L. Beqiraj), D. Zink, P. Lais (56. T. Schmidt), M. Streckfuß, R. Schmalbach (83. K. Güler), S. Huber, F. Huber (65. R. Riili)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.