SC Sand – 1899 Hoffenheim II

Testspiel Allianz Frauen-Bundesliga: SC Sand – 1899 Hoffenheim II 4:0 (3:0)

Sands Frauen bleiben auch im letzten Testspiel ohne Gegentreffer

Neuzugang Selina Wagner brachte Sand gegen den Zweitligisten Hoffenheim früh in Führung.

Willstätt-Sand (uk). Eine Woche vor dem Start in die vierte Saison in der Allianz Frauen-Bundesliga blieb der Ortenauer Fußball-Erstligist SC Sand auch im fünften und letzten Testspiel beim 4:0 (3:0) gegen die Zweitligareserve des Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim ohne Gegentreffer. SC-Trainer Sascha Glass musste weiterhin auf die verletzten und angeschlagenen Spielerinnen Claire Savin, Anna Schlarb, Dina Blagojevic und Nina Burger verzichten. Nach einem Eckball brachte Neuzugang Selina Wagner den Sportclub mit einem Schuss an den Innenpfosten früh mit 1:0 in Führung (3.). Sand bestimmte gegen den tief stehenden Zweitligisten das Spiel, nutzte in der Folge aber zu wenig die sich bietenden Torchancen. Nach einem mit viel Tempo und genauen Pässen geführten Angriff über Anne van Bonn, Isabelle Meyer und Laura Feiersinger traf Sylvia Arnold zum 2:0 (35.). Drei Minuten später wurde Laura Feiersinger im Hoffenheimer Strafraum umgerannt und Anne van Bonn verwandelte den Elfmeter sicher zum 3:0 (38.). Die eingewechselte Milena Nikolic traf kurz nach der Halbzeitpause nach einem Konter und einer Flanke von Leticia Santos zum 4:0-Endstand (48.). In der zweiten Halbzeit war Sand weiterhin feldüberlegen, aber nicht mehr so zielorientiert wie in Durchgang eins. Am Sonntag um 11 Uhr bestreitet der SC sein erstes Saisonspiel beim Aufsteiger Werder Bremen.

SC Sand: Schlüter; Tietge, Caldwell, Vetterlein (Aschauer), Gaugigl (Santos), van Bonn, Feiersinger (Hamidovic), Wagner, Arnold (Nikolic), Vojtekova (Migliazza), Meyer (Arnold).

Tore: 1:0 Wagner (3.), 2:0 Arnold (35.), 3:0 van Bonn (38., FE), 4:0 Nikolic (48.).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.