Schutterwald peilt 1. Saisonsieg an

Für den FV Schutterwald steht am 3. Spieltag der Landesliga die nächste Heimpartie an. Gegner am Sonntag (17 Uhr) ist der FV Germania Würmersheim.

Nach zwei Spieltagen stehen die Grün-Weißen noch ohne Sieg da, was sich am kommenden Wochenende nun aber ändern soll. Nach der Auftaktniederlage auf eigenem Platz gegen Stadelhofen, konnte man am vergangenen Spieltag nach ordentlicher Leistung zumindest einen Punkt beim TuS Oppenau ergattern. Dabei fehlte den Mannen um Helmut Kröll vor allem vor dem Tor etwas die Abschlussstärke, sonst wäre vermutlich sogar ein Dreier in der erwartet schwierigen Auswärtspartie möglich gewesen. Schutterwalds Coach war dennoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die mit Leon Kirchner, Kevin Kopf und Yannic Erhardt gleich drei Stammkräfte ersetzen musste.

Mit dem FV Germania Würmersheim stellt sich nun ein schwer auszurechnender Gegner im Waldstadion vor, der in den vergangenen Wochen mit einigen überraschenden Ergebnissen aufhorchen ließ. Im SBFV-Pokal konnten das Team um Trainer Manuel Jung den Verbandsligisten SC Lahr mit 1:0 besiegen. Gleiches gelang dann am 1. Spieltag der Landesliga auch gegen den TuS Oppenau. Vergangenen Spieltag hatte Würmersheim dann spielfrei, so dass den FV Schutterwald eine ausgeruhte Mannschaft erwartet, die mit dem Rückenwind des Auftaktsieges ins Waldstadion reist. Helmut Kröll hat sein Team also gewarnt und es braucht eine konzentrierte Leistung, um am Sonntag das Ziel „1. Saisonsieg“ auch in die Tat umzusetzen. Personell sieht es für den FVS dabei wieder etwas besser aus. Kirchner kehrt nach Sperre wieder zurück in den Kader, gleiches gilt für Kopf. Lediglich auf Mittelfeldmann Erhardt wird Kröll länger verzichten müssen. Dieser laboriert seit der Auftaktpartie an einer Bänderverletzung am Knie.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.