SG Niederschopfheim II– SG Durbach

Erneuter Sieg für die SG Niederschopfheim II

SG Niederschopfheim II– SG Durbach 4:0

2016-2017-sv-niederschopfheim-a-jugendAn diesem frühen Sonntagmorgen, um 15.15 Uhr, wollte die A 2 die Siegesserie weiterführen und hinten die 0 halten. Man wollte endlich wieder die nächsten 3 Punkte auf’s Konto. Die Stars der Manege und auch das Trainerteam war sehr zuversichtlich, dass wir nach diesem Topspiel gegen den Tabellen 3. den nächsten Sieg einfahren. In der Kabine ging es mit der Besprechung los aber nach den 6 Punkte aus den vergangenen beiden Spielen musste das Trainertrio Marschner, Ehret und Weidt nicht mehr viel sagen. Pünktlich um 15:15 Uhr begann das Spiel und man tat sich anfangs sehr schwer gegen die SG Durbach die in den ersten 15-20 Minuten bockstark spielten. Allerdings ließ man kaum Torschüsse zu, erneut hatte die Defensive inkl. Torhüter Walter alles im Griff, und fand, angetrieben von den Mittelfeld-Kriegern Walter und Bau, selbst immer besser ins Spiel. Nach 20 Minuten dominierte die SG Niederschopfheim jedoch klar Ball und Gegner und fing an Traumfußball zu spielen wie es im Lehrbuch steht. Nach einem weiten Einwurf in den gegnerischen 16er nahm Tom ,,Messi“ Silberer die Kugel aus dem Getümmel auf und schob den Ball Eiskalt ins Eck. Danach wollte man gleich nachlegen mit dem 2:0 und so musste es dann auch kommen, nach einer Traumflanke von Niklas ,,Iniesta,“ Krämer auf Tim Bau musste er nur noch den Fuß hin heben und den Ball aus 5 Metern im Tor unterbringen. Mit der verdienten 2:0 Führung ging der vermutliche Underdog in die Kabine.

Nach einem Lob des zufriedenen Trainer-Teams ging es zuversichtlich in die 2. Halbzeit. Die Heimmannschaft spielte wie zum Ende der 1. Halbzeit überlegen weiter. Mit teilweise sehenswerten Ballstaffetten in der Offensive und schnörkellosem Verteidigen in der Defensive spiele man sich in einen Rausch und den Gegner an die Wand. Nach einigen guten Chancen nahm sich dann der bis dahin starke Tim ,,Pogba,, Bau ein Herz, legte sich in der 65 Minute den Ball aus gut 30 Metern Torentfernung auf den schwachen linken Fuß und haute die Murmel Vollspann mit gefühlten 150 Km/h in den Linken Winkel, man konnte es schon gar nicht glauben aber so geschah es! Nach einigen harmlosen gegnerischen Angriffe die keine Gefahr für die eingespielte Abwehr um Gabriel-Gabi ,,Boateng“ Duregger, Julian-Banger ,,Hummels“ Saar sowie der Flügelzanger „Hector“ Heizmann und „Marathon-Michi“, darstellten ging es langsam dem Ende entgegen. Kurz vor Schluss sprintete Jonathan „Monokel“ Lüwer über die linke Seite auf’s Tor, wurde vorbildlich bedient und hämmerte den Ball gekonnt zum 4:0 ins Tor. Die 90. ging zu Ende und der Schiri pfiff die Partie ab. Die ganze Mannschaft war sehr zufrieden, genauso wie die Trainer und Fans. Nach dem Siegerfoto gab es erst mal ein kühles Bier als Belohnung vom Trainertrio und man konnte sich den Heimsieg der A1 genüsslich anschauen. So ging ein erfolgreicher Spieltag erneut mit 6 Punkten zu Ende.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.