SG Niederschopfheim – SG Önsbach

Starke Önsbacher mit Punktgewinn in Niederschopfheim

SG Niederschopfheim I – SG Önsbach I  1:1

2016-2017-sv-niederschopfheim-a-jugendEin weiteres Mal war alles angerichtet, um im heimischen Welschkornstadion wieder 3 Punkte auf das Konto zu laden. Der Gegner war die SG Önsbach, die sich in ähnlichen Tabellengefilden wie man selbst aufhält. Jeder war vor dem Abendspiel motiviert die Pleite der Vorwoche wett zu machen. Bei vorwinterlichem Wetter wollte man von Beginn an zeigen, dass der Gast aus Önsbach keine Punkte aus dem Welschkornstadion zu entführen hat.  Nach Anpfiff der Partie bemerkte man schnell, dass der Mannschaft um Coach Maassen, Coach JuHu war verhindert, ein starker Gegner gegenüber stand. Besonders im Offensivspiel zeigte der Gast aus Önsbach Variabilität und gute Ballstaffeten und die Abwehr der SGN um Innenverteidiger Ehret und Bayer ließ den Gegenspielern oft hinterher und kam schnell ins Schwitzen. Doch durch geschicktes Verteidigen, etwas Glück und einem gut aufgelegten Lukas Klemt im Tor, konnte man das eigene Tor verteidigen und ließ keinen Gegentreffer zu. Anders sah es im Offensivspiel aus, man konnte nur wenige Torchancen kreieren und spielte vorhandene Konterchancen nicht konsequent aus. Leichte Ballverluste und schlampige Pässe ließen kein sauberes Angriffsspiel zu und so war die SGN lediglich durch Fernschüsse gefährlich. Das 0:0 zur Pause deshalb absolut gerechtfertigt. Die zweite Hälfte brachte aber wie so oft etwas mehr Schwung ins Spiel der Heimmannschaft. Doch die herausgespielten Großchancen schaffte man nicht erfolgreich abzuschließen und scheiterte am Schlussmann der Önsbacher, der die Torchancen stark parierte. In der Schlussviertelstunde kam es dann zum Highlight des Spiels. Nach vergebener Torchance kam es zur Ecke, die an Tom Silberer adressiert war. Die anschließende Volleyabnahme mit strammem Schuss unter die Latte lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Doch die Antwort der Önsbacher lässt nicht lange auf sich warten. Nach einem Getümmel im Strafraum wird der Ball über die Linie gestupft. An dem Spielstand war dann nicht mehr zu rütteln und man musste sich mit dem Unentschieden zufrieden geben, dass jedoch auf den Spielverlauf blickend in Ordnung ging. So blieb man nach der Niederlage gegen Oberkirch erneut ohne Dreier. Die Mannschaft muss sich wieder steigern, sich die letzten Wochen im Training beweisen, um die letzten drei Spiele im Kalenderjahr erfolgreich zu bestreiten und den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren. Nächste Woche gegen Auenheim gilt es die sieglos Serie zu beenden und mit einem Dreier die Adventszeit einzuläuten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.