SpVgg Schiltach – SV Gengenbach 0:1

Unglückliche Auftaktniederlage für Schiltach

Der Gast aus Gengenbach kam gut in die Partie. Von Beginn an setzten sie die Hausherren unter Druck und zwangen diese zu Fehlpässen. Mit gutem Pressing haben sie sich viele kleine Chancen erarbeitet. Zwei Mal musste Sum, der für die verletzten Torhüter Schmieder und Hug zwischen den Pfosten stand, parieren. Mit einem für die Spvgg Schiltach glücklichen 0:0 ging es in die Pause.

Taktische Umstellungen sorgten dafür, dass die Flößerstädter besser ins Spiel fanden und das Spielgeschehen kontrollierten. Nennenswerte Torraumszenen kamen allerdings erst gegen Ende des Spiels zustande. Flavius Opreas Freistoß vom Sechszehner wurde zur Ecke abgewehrt. Die darauffolgende Ecke landete beim Neuzugang Jan Bullinger, dessen strammen Schuss parierte der Gästetorhüter. Nächste Aktion im Strafraum der Gäste. Der Schuss von Peter Datz ging knapp über das Tor. Dann die einzige, aber entscheidende Situation der SV Gengenbach im gegnerischen Strafraum. Nach einer unübersichtlichen Aktion wird Schiltachs Abwehrspieler Manuel Kimmig von hinten gestoßen, landet auf dem Ball und der Schiedsrichter entscheidet auf „Ballsperren“ und indirekter Freistoß für die Gäste. Diese wurde von David Halsinger in der 84. Minute zum 1:0 Endstand verwandelt.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.