SpVgg Schiltach – SV Münchweier 3:1 (1:1)

Wer nicht da war, hat etwas verpasst im Stadion „Vor Kuhbach“ in Schiltach: In einem „farbenfrohen“ Spiel standen sich am Ende noch 10 Schiltacher und 7 Spieler des SV Münchweier gegenüber und SVS freute sich über einen wichtigen 3:1 Erfolg gegen das auswärtsstarke Team des SV Münchweier.

Ergün Gürkan (links) war ein Aktivposten im Schiltacher Kollektiv und bereitete zwei Treffer vor!

Gleich nach dem ersten Angriff der SpVgg wurde Edwin Sening von Schiedsrichter Felix Gärtner wegen „unkorrekter“ Spielkleidung (schwarze Radlerhose unter der roten Sporthose) vom Feld zum Umzieheng geschickt und beim zu frühen Wiedereintreten mit der Gelben Karte bedacht. Schiltach etwas verunsichert musste dem spielstarken Gast dann zwei gute Möglichkeiten überlassen: Zunächst rettete Johannes Engelberg knapp vor der Linie gegen Marco Spitzer und in der 6. Minute vergab Tobias Spitzer eine weitere Chance. Danach fingen sich die „Rot-Weißen“ und in der 14. Minute setzte Edwin Sening Ergün Gürkan ein, doch dieser scheiterte frei vor dem gut postierten Keeper Julian Fraude. Auch in der 16. Minute kann Daniel Schmider den agilen Ergün Gürkan einsetzen, doch diesmal vertändelt er die Möglichkeit. Sehenswert in der 23. Minute die Ballannahme von Marco Spitzer, dessen Schuss aus der Drehung am Schiltacher Lattenkreuz endet. Schiltach in der 26. Minute mit einem guten Angriff über Nico Adrion auf Ergün Gürkan, dessen Hereingabe die Gästeabwehr verpasst und Daniel Schmider zum 1:0 für die „Rot-Weißen“ verwertet. Ein Schuss von Edwin Sening in der 29. Minute stellt Torhüter Fraude dann vor kein Problem. Toller Angriff der Gäste dann in der 32. Minute über Mark Maksimov, der mit einem herrlichen Pass Marco Spitzer bedient und dieser zum 1:1 verwerten kann. Schiltachs Ergün Gürkan setzt in der 38. Minute mit einem Rückpass Maurice Manegold ein, aber dieser  trifft das runde Leder nicht richtig. Kurz vor dem Wechsel bedient Maurice Manegold Daniel Schmider mit einem weiten Pass, der bringt vor Torhüter Fraude den Ball ins Tor, doch Schiedsrichter Gärtner pfeift wegen angeblichem Foul zurück.

Gleich nach dem Wechsel muss sich Schiltachs Keeper Tobias Spiegl nach eine Flanke von Marcel Tränkle strecken. In der 53. Minute weiter Einwurf auf Ergün Gürkan, der alleine Richtung Tor läuft, doch kann Torwart Julian Fraude, zu Ecke abwehren. Nur kurze Zeit später Direktschuss von Daniel Schmider aber deutlich am Tor der Gäste vorbei. Danach ist Schluss für ihn, denn in der 59. Minute wird er nach einem Foul mit Gelb-Rot vom Platz geschickt, ehe Marco Spitzer knapp vor Schiltachs Kasten von der Abwehr ausgebremst wird. In der 64. Minute darf dann Marco Tränkle mit Gelb-Rot vom Platz! Mathias Stehle setzt in der 67. Minute Ergün Gürkan ein, der flankt und Maurice Manegold verwertet per Kopf zum 2:1 für die „Rot-Weißen“.  Dann wird´s weiter hektisch und noch farbiger für die Gäste aus Münchweier: Rot in der 71. Minute für Markus Speier nach Foulspiel, Gelb-Rot in der 82. Minute für Marco Spitzer, Gelb-Rot für Christian Schwendemann in der 91. Minute! Dazwischen in der 87. Minute noch eine Glanzparade von Torhüter Julian Fraude nach einem tollen Freistoß von Mathias Stehle. Die endgültige Entscheidung dann in der 92. Minute, in dem Mathias Stehle eine Ecke von Vito Pesare per Kopf zum 3:1 vollstreckt.

Fazit: Wichtiger Erfolg für die „Rot-Weißen“, die trotz allen Einflüssen diszipliniert ihre Begegnung zu Ende spielten, während der Gast sich mit zunehmender Dauer mit Schiedsrichter Felix Gärtner anlegte und dabei deutlich den Kürzeren zog!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.