Stadelhofen – Bad Dürrheim 1:5

Das tat richtig weh: Der SV Stadelhofen (weißes Trikot) verliert daheim mit 1:5 gegen Bad Dürrheim. (Foto: fis)

Heimschlappe für Bistricky-Truppe

Das hatte sich der SV Stadelhofen im heimischen Mührigwald Sportpark gegen den Tabellenelften FC Bad Dürrheim (1:5) ein wenig anders vorgestellt. Bei Kaiserwetter, eigentlich beste Voraussetzungen für einen tollen Fußballnachmittag, wurden die Renchtäler gleich zu Beginn der Partie auf dem falschen Fuß erwischt. Offensichtlich noch mit den Gedanken in der Kabine stand es nach drei Minuten und einem Treffer des Dürrheimers Nico Tadic bereits 0:1 aus Sicht der Hausherren. Kaum den Schock verdaut, stachen die Gäste fünf Minuten später durch den agilen Mustafa Akgün erneut zu, der das Leder zum 0:2 über die Linie drückte. Hoffnung keimte auf, als Valon Salihu nach 25 Minuten der Anschlusstreffer gelang. Das war aber nur ein kurzes Strohfeuer. Bad Dürrheim kam noch vor und nach dem Wechsel erneut durch Akgün zum 3:1 und 4:1. Felix Schaplewski machte nach 56. Minuten mit dem 5:1 den Deckel drauf auf die Partie.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.