SV Bühlertal – SC Lahr

Mittelberg ist gutes Pflaster für Lahrer

SV Bühlertal – SC Lahr 1:2

Die Botschaft des Tages: der Mittelberg liegt den Kickern von der Dammenmühle. Drei Punkte hatte die Dewes-Elf am Ende im Gepäck, wenn auch etwas schmeichelhaft.
Den ersten Akzent setzten die Gastgeber vom SV Bühlertal als David Knobelspies das Spielgerät knapp über die Latte (9. Minute) zog. Kurz darauf hatte ein SVB-Abwehrspieler nicht mit Martin Weschle gerechnet, der den Rückpass im Fünf-Meter-Raum abfing und an Keeper Daniel Zeitvogel vorbei zum 0:1 in der 13. Minute einnetzte – sein erstes Saisontor. In der 35. Minute klärte Lahrs Keeper Fietzeck einen Kopfball sensationell zur Ecke. Ein ausgeglichenes Spiel konnte zur Pause nur einen Torschützen vorweisen.
Und dieser schlug auch nach einem guten Beginn der Hausherren in der 49. Minute gnadenlos zum zweiten Mal zu: Martin Weschle trifft den Winkel glücklich und ein ganzes Stadion flucht vor sich hin. In der 61. Minute parierte dann Fietzeck erneut einen Freistoß der Bühlertäler und auch Zeitvogel zeigt, dass er den Freistoß Burgs nicht tatenlos passieren lässt.
In der 84. Minute dann ein Elfmeter-Pfiff und jubelnden SVB-Anhängern nachdem Seifermann zum 1:2 verkürzt. Half aber nichts mehr. Lahr nimmt die Dreier-Packung mit.

Tore:
0:1 Martin Weschle (13.)
0:2 Martin Weschle (49.)
1:2 Robin Seifermann (84., Foulelfmeter)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.