SV Endingen – SC Hofstetten 2:1

Hofstetten weiter ohne Punktgewinn

Gut mitgehalten, dennoch nix Zählbares – Hofstetten wartet weiter auf den ersten Punktgewinn.

Recht unglückliche Niederlage für Neuling SC Hofstetten beim Gastspiel in Endingen. Bei der knappen 1:2-Niederlage hätten die Kinzigtäler aufgrund einer engagierten Leistung einen Punkt verdient gehabt. Doch einen Schönheitspreis gibt es nun mal in der Fußball-Verbandsliga nicht. Nachlässigkeiten werden in dieser Liga knallhart bestraft.
So auch in Endingen, wo die Mannschaft um Trainer Martin Leukel recht gut mithielt und auf Augenhöhe spielte. Schon nach drei Minuten sah Manuel Buchholz die gelbe Karte und Endingens Jan Torres traf nach 26. Minuten mit einem Heber zum 1:0. Nach 35 Minuten traf Nico Obert für Hofstetten indes nur den Pfosten. In einer ausgeglichenen Partie legte der gleiche Spieler nach dem Wechsel das 2:0 nach. Wieder stand die Hofstettener Abwehr nicht richtig und Torres nutzt den Lapsus zum 2:0.
Danach versuchte Hofstetten alles. Warf alles in die Waagschale und forcierte die Angriffsbemühungen. Dabei sah Manuel Buchholz nach einer Stunde die Ampelkarte. Aber auch auf der Gegenseite gab es einen Platzverweis. Damit waren die Kräfteverhältnisse vor rund 150 Zuschauern wieder gerade gerückt. Hofstetten blieb dran und schaffte in der 89. Minute den Anschlusstreffer durch Sebastian Bauer. Doch trotz allen Bemühungen: zu mehr reichte es den Kinizigtälern aber nicht mehr. Der erste Treffer wurde erzielt, doch es sollten bald auch Punkte folgen.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.