SV Endingen – SC Lahr 3:2

Zu viele Chancen vergeben und am Ende noch verloren

Der SC Lahr, wie hier Yannic Prieto, war ständig im Vorwärtsgang, konnte aber die 2:3-Niederlage beim SV Endingen nicht vermeiden. Foto: Daniel Fleig

So hat sich der SC Lahr das Auswärtsspiel beim SV Endingen nicht vorgestellt. Obwohl die Mannschaft von Trainer Oliver Dewes über die gesamten neunzig Minuten die bessere Mannschaft war, standen sie gegen den Drittletzten am Ende dann doch mit leeren Händen da. Die Gastgeber, die sich lediglich aufs Kontern beschränkten, hatten gestern einen Glückstag. So wie in der 20. Minute, als Stipe Malencia mit der einzigen Chance die Führung gelang. Zuvor hatte Lahrs Ümit Sen einen Foulelfmeter verschossen (10.).  Nach dem Seitenwechsel die zweite Chance und gleich das zweite Tor für die Gastgeber – diesmal konterte Nikolas Kopp den SCL aus. Lahr gab nicht auf und in der 58. Minute war es Janosch Bologan, dem der 1:2-Anschlusstreffer gelang. Als in der 80. Minute Andreas Bürkle noch der Ausgleich gelang, schien sich das Blatt zu wenden. Doch wieder versiebten die Lahrer hochkarätige Möglichkeiten und es kam, wie es kommen musste. In der Schlussminute wieder ein Konter für Endingen und Florian Metzinger riss die Lahrer aus allen Träumen.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.