SV Endingen – SV Stadelhofen 1:1

SVS verschenkt möglichen Sieg in Endingen

Je ein Foulelfmeter bedeutet 1:1 Endstand im Abstiegsduell

(jk) Im Kampf um den Abstieg in der Fussball-Verbandsliga wäre für die Gäste aus dem Renchtal beim ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden SV Endingen deutlich mehr drin gewesen. Der SV Stadelhofen konnte die sich ihm in Halbzeit zwei bietenden Chancen zum möglichen Auswärtssieg nicht nutzen.

Der SVS ging personell stark gehandicapt in diese wichtige Partie. Neben Michael Schindler ( gelb-rot Sperre), sowie den Verletzten Michel Arnould, Valentin Glaser und Nico Schwab, mußten kurz vor Spielbeginn auch noch Kapitän Jonas Frammelsberger und Innenverteidiger Issiaka Savane verletzungsbedingt passen. Dennoch fanden die Gäste gut ins Spiel und standen in der Defensive sehr sicher. Der wiedererstarkte SV Endingen war zunächst ein gleichwertiger Gegner, konnte sich aber keine torreife Szenen in der 1. Halbzeit erarbeiten. Die Renchtäler hatten leichte Feldvorteile, aber auch ihnen gelangen im Endinger Strafraum keine gefährlichen Aktionen. So dauerte es bis zur 42. Minute ehe die erste richtige Torchance der Partie zustande kam. Und da hatten die Gäste dickes Pech, als nach tollem Zuspiel von Valon Salihu, der Abschluss von Linksaussen Christian Kist von der Unterkante der Latte zurück ins Feld prallte. Im Gegenzug leiteten die Gastgeber die Führung ein unter kräftiger Mithilfe der SVS-Abwehr. Rechtsverteidiger David Knosp verschätzte sich beim Querpass zu seinem Mitspieler in der eigenen Hälfte, SVE-Mittelstürmer Santiago Fischer reagierte sofort und sprintete dazwischen. Der für den verletzten Innenverteidiger Savane in die Startformation gerückte Thomas Wendling konnte den Goalgetter nur mit einem Foul im Strafraum bremsen. Fischer schoss selbst und traf sicher zur Führung, SVS-Torwart Marcel Lang war gegen den präzis getretenen Strafstoss chancenlos.

Doch der SVS ging zielstrebig und kampfbetont in die zweite Hälfte. Nach gespielten zwei Minuten hatte Salihu die erste Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Nach Balleroberung im Mittelfeld und schnellem Pass auf den Mittelstürmer scheiterte er mit seinem Schuss aus 16 Metern am glänzend reagierenden SVE-Keeper Ron Fahlteich der den Ball zur Ecke klären konnte. Doch die Bemühungen der Renchtäler zum verdienten Ausgleich zu kommen, hatte in der 62. Minute Erfolg. Volker Springmann zog von links in den Strafraum ein und konnte ebenfalls nur durch ein Foul gebremst werden. Schiedsrichter Patrick Wiesen aus Mertzwiller ( Elsaß ) zögerte auch hier keine Sekunde und zeigte unmittelbar auf den Punkt. Salihu traf sicher zum Ausgleich.

Jetzt nahm die Verbandsligapartie richtig Fahrt auf. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch, beide Teams zeigten sich in ihrer Ausrichtung ab sofort sehr offensiv. Der SV Stadelhofen besaß nun die besseren Möglichkeiten und hatte in der 74. Minute wiederum Pech, als Volker Springmann einen Schuss zunächst antäuschte, einen weiteren Gegenspieler aussteigen ließ, doch der linke Pfosten verhinderte die Führung der Gäste. Die wohl beste Chance um nach Punkten mit dem Gastgeber gleichzuziehen vergab Kapitän Markus Kopf , der seinen Schuss aus 12 Metern zu sehr in die Tormitte zog, und Fahlteich quasi in die Arme schoss. Von Endingen war in der zweiten Hälfte nach vorne wenig zu sehen, einzig ein Schuss von Patrick Buderer im Anschluss nach einer Ecke nach 80 Minuten bedeutete nochmals Gefahr für das Tor des SVS, doch der Ball kullerte am langen Eck vorbei. So stand am Ende der 4minütigen Nachspielzeit ein Remis, das sich für die Renchtäler wie eine Niederlage anfühlen musste. Aufgrund des Heimsieges von Konkurrent Mörsch rutschte der SVS jetzt auf Platz 15 und damit auf einen möglichen Abstiegsrang. Und am kommenden Dienstag wartet der Tabellenzweite Freiburger FC im Mührigwald-Sportpark als nächster Gegner.

SV Endingen: Fahlteich – Gleichauf – Sommer – Hensle – Fischer – Metzinger – Kerek (72. Dell ) – Einecker ( 46. Beck ) – Buderer – Pies – Weik

SV Stadelhofen: Lang – Kirn (78. Carus-Lacolade) – Wörner – Springmann – Lamm – Knosp – Kist (82. Dörflinger) – Wendling – Ringwald – Kopf (90. Vix) Salihu – (93. Frammelsberger)

Tore: 1:0 Fischer (44. Foulelfmeter) – 1:1 Salihu (62. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Patrick Wiesen Mertzwiller ( Elsaß )

Zuschauer: 250

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.