SV Freistett – RW Elchesheim

Aufsteiger verliert letztes Heimspiel

LANDESLIGA: SV Freistett – RW Elchesheim 2:4

 

Fussball AllgemeinRheinau-Freistett (woge). Der SV Freistett hat das letzte Heimspiel in diesem Jahr mit 2:4 gegen Rot-Weiß Elchesheim verloren. Es begann gar nicht gut für den Aufsteiger, denn bereits nach fünf Minuten unterlief Weiler ein Eigentor zur frühen Gästeführung. Doch Freistett zeigte sich zunächst unbeeindruckt und erspielte sich selbst Chancen aus. Doch mit der Verwertung haperte es. Wie aus dem Nichts dann das 2:0 für Elchesheim, das Spielertrainer Florian Huber in der 33. Minute erzielte. Freistett antwortet sofort und Weiler gelang in der 34. Minute das 1:2, was auch das Ergebnis zur Pause war.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den besseren Start und in der 51. Minute erhöhte Sven Huber auf 3:1. Als Thorben Schmidt in der 58. Minute gar das 4:1 für Elchesheim erzielte, musste man schon Schlimmeres befürchten. Doch Freistett zeigte Moral und versuchte noch das Unmögliche möglich zu machen. Pausenlos wurde das Gästetor berannt und es ergaben sich wieder viele Möglichkeiten. Doch nur eine davon konnte genutzt werden. In der 86. Minute war es Andreas Huber, der auf 2:4 verkürzte. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Unterm Strich ein verdienter Sieg der Elchesheimer.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.