SV Freistett – Spvgg Ottenau

Erneute Niederlage gegen Ottenau

SV Freistett – Spvgg Ottenau 2:5 (1:2)

Nach der bislang schlechtesten Saisonleistung verliert der SV Freistett zwar etwas zu hoch, aber verdient mit 2:5 (1:2) gegen die Spvgg Ottenau. Dabei startete der Gastgeber perfekt in die Partie und erzielte durch Audi Huber das frühe 1:0, als Freistetts Sturmtank eine Sackmann-Ecke per Kopf verwerten konnte (8.). Doch Ottenaus Offensivmann Ebler drehte die Partie innerhalb von zehn Minuten quasi im Alleingang. Zunächst nutzte er einen Querpass von Fortenbacher mit einem sehenswerten Flachschuss ins lange Eck zum Ausgleich (11.) und wenig später eroberte Walter den Ball im Freistetter Aufbauspiel und bediente den freistehenden Ebler, sodass dieser mühelos zum 1:2 einschieben konnte (18.). Erst als Cuttica aus kurzer Distanz den nächsten Hochkaräter der Gäste vergab, fand der SV Freistett wieder ins Spiel und kam durch einen Freistoß von Sackmann und einer Kopfballgelegenheit von Schneider zu aussichtsreichen Torszenen.
Nach der Halbzeitpause die große Doppelchance für Wettach zum Ausgleich, doch Ottenaus Schlussmann Wittur behielt im eins gegen eins jeweils die Oberhand. Beeindruckend dagegen die Effizienz der Gäste, als Fortenbacher nach einer abgewehrten Ecke aus 16m Maß nahm und zum 1:3 einschoss (71.). Zwar köpfte Wettach einen Freistoß von Richardt zum schnellen Anschlusstreffer ein (74.), doch Cuttica sorgte fast im direkten Gegenzug für die Vorentscheidung, als er einen Konter zum 2:4 vollendete (77.). Bezeichnend für das Freistetter Spiel, als Wettach den Ball aus kürzester Distanz per Kopf nicht an Wittur vorbei bringen konnte. Für den Schlusspunkt sorgte in der 89. Spielminute Weiler, der einen weiteren Konter zum 2:5 abschloss.
SV Freistett: Buss – Britz, Zimmer, Schneider, Erk, Kaiser, Heinz (80. Lasch), Richardt, Sackmann (46. Barzewitsch), Wettach, Huber Spvgg Ottenau: Wittur – Walter, Mantel, Chwalek, Fortenbacher, Weiler, Hornung, Cuttica (83. Witte), Schmieder, Murr (78. Dotter), Euler (89. Baitz)
Tore: 1:0 Huber (8.), 1:1 Ebler (11.), 1:2 Ebler (18.), 1:3 Fortenbacher (71.), 2:3 Wettach (74.), 2:4 Cuttica (77.), 2:5 Weiler (89.)
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Mirko Kozul (Rheinfelden)
+ + + Reichmann-Derby endet 1:1 Im KLA Derby der SVF-Reserve gegen den SV Leutesheim teilte man sich am Ende die Punkte. Quasi direkt nach Anpfiff der Partie die Gästeführung durch Moser. Doch Govaert erzwang ein Leutesheimer Eigentor zum frühen Ausgleich. Im zweiten Durchgang boten sich beiden Mannschaften Möglichkeiten zum Siegtreffer, wobei der Gastgeber durch einen Aluminumtreffer sowie einer Last-Minute-Siegchance jeweils durch Govaert dem Sieg näher war. + + + Die Dritte bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und besiegte die Litzmer Reserve am Ende deutlich mit 4:1. Die Treffer erzielten Pais, Gaina (2) und Sutter.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.