SV Hausach – SV Oberkirch 6:0

Hausach setzt Zeichen im Abstiegskampf

Eine Klasseleistung lieferte der SV Hausach in seinem Heimspiel gegen den SV Oberkirch ab, bot dabei seinen Anhängern über die gesamten 90 Minuten eine souveräne Vorstellung. Der Gast war in dieser Partie in allen Belangen unterlegen und musste mit einer deftigen 0:6 Niederlage die Heimreise antreten.

Der SV Hausach (rotes Trikot) kämpft gegen den Abstieg.

Für die beide sich im Abstiegskampf befindlichen Teams war dieses Duell von eminenter Wichtigkeit und dessen bewusst übernahm der Gastgeber sofort die Initiative und trumpfte gleich in den Anfangsminuten groß auf. Nach drei Minuten spielte Marin Mihic den Ball mustergültig für Timo Waslikowski in den Lauf und überwand Torhüter Rico Spinner  von der Strafraumgrenze zur frühen Hausacher Führung. Zwei Minuten später setzte sich Marc Hengstler gegen Lukas Angrick an der Grundlinie energisch durch und Gürkan Balta donnerte nach der Hereingabe das Leder unhaltbar aus 8 Metern zur 2:0 Führung in die Maschen. Oberkirch war geschockt und fand danach nur schwer in diese Partie. Hausach zog sich dann nach diesem spektakulären Auftakt dann etwas zurück und Oberkirch hatte dadurch kurzzeitig mehr Spielanteile. Aber weiterhin hatte der SVH alles unter Kontrolle, die Gäste waren mit ihren Angriffen zu harmlos gegen die sehr gute organisierte Hausacher Defensive und zudem schmeckte die aggressive Spielweise der Heimelf den Gästen überhaupt nicht.

Nach 39 Minuten war es erneut Marin Mihic, der mit seinem Pass in die Schnittstelle die SVO Abwehr aushebelte, Timo Waslikowski jedoch anschließend mit seinem Drehschuss am Aluminium scheiterte. Dann musste Rico Spinner Kopf und Kragen riskieren, um Fabian Nik Feißt am erfolgreichen Torschuss zu hindern. Zwei Minuten später war es dann doch soweit, erneut wurde die Gästeabwehr mit einem gelungenen Zuspiel von Marc Hengstler auf Waslikowski ausgehebelt, der Torhüter Spinner umspielte und zum 3:0 Halbzeitstand einlochte.

Der SV Oberkirch stand dann frühzeitig wieder auf dem Rasen und musste auf Gegner und Schiedsrichtergespann warten, um nach Wiederanpfiff mit einer besseren Leistung dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch dieses Vorhaben wurde dann schon nach sechs Minuten im Keim ertickt. Nach einem Foulspiel auf der Strafraumlinie an Gürkan Balta entschied der Unparteiische auf Freistoß und diesen wuchtete Benni Bruckner mit einem fantastischen Gewaltschuss zum 4:0 in das dementsprechend strapazierte Tornetz. Nun ließ der SV Hausach Ball und Gegner laufen, ohne dabei das Tore schießen zu vergessen. Marc Hengstler war dann Vorbereiter zu Tor Nummer fünf, nach seine Flanke und misslungener Abwehr von Torhüter Spinner nickte Gürkan Balta den Ball aus fünf Metern ins Netz. Nur einmal in den 90 Minuten standen die Gäste vor einem Erfolgserlebnis, als nach 72 Spielminuten Enrico Stein allein im Fünfmeterraum stehend abstaubte, aber hier kratzte eine Hausacher Abwehrspieler das Leder von der Torlinie. Das halbe Dutzend voll machte dann Mikail Süme eine Viertelstunde vor Spielende als der eingewechselte Eric Matt auf der linken Seite durchsetzte, Ralph Schmid anschließend uneigennützig für Süme auflegte und dann aus 10 Metern für den Endstand sorgte. Dem SV Hausach muss man für diese 90 Minuten ein Gesamtlob zollen, alle Mannschaftsteile boten starke Leistungen und ließen dem Gast nicht den Hauch einer Chance.

SV Hausach: Kugel, Waslikowski, Süme, Bruckner, Mihic, Balta, Wille ab 48. Hesse, Esslinger, Hengstler ab 56. Matt M., Giesler ab 70 Matt E., Feißt ab 74. Schmid

SV Oberkirch: Spinner, Huber ab 71. Kelsch, Spengler, Weber, Anac ab 46. Stein, Gentner, Kelbi ab 62. Calayir, Baumann ab 46. Kiefer, Basar, Dierle, Angrick

Schiedsrichter: Christoph Baumert, Achern

Tore:   3. Minute  1:0 Waslikowski

  1. Minute   2:0 Balta
  2. Minute  3:0 Waslikowski
  3. Minute  4:0 Bruckner
  4. Minute  5:0 Balta
  5. Minute  6:0 Süme

Zuschauer: 120

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.