SV Hausach – VfR Willstätt 5:1

Nach der Pause leichtes Spiel für SVH

LANDESLIGA: SV Hausach – VfR Willstätt 5:1

Hausach (woge). Dass es in der Partie zwischen dem SV Hausach und Aufsteiger VfR Willstätt einen klaren Sieg der Kinzigtäler geben würde, war nach der ersten Halbzeit nicht abzusehen. Die Hanauerländer versteckten sich keinesfalls und konnten das Spiel offen gestalten. Auch nach vorn setzten sie Akzente und als sich alle schon mit einem torlosen Remis zur Pause abgefunden hatten, schlug der VfR zu. Nach einer Ecke für Hausach setzten die Willstätter einen Konter, den Karagxauror zur Führung abschloss.

Nach dem Wechsel erhöht Hausach die Schlagzahl und Willstätt wurde in die Defensive gedrängt – Entlastung fand keine mehr statt. In der 50. Minute glich Felix Mik aus und acht Minuten später verwandelte Meller Aziz einen Foulelfmeter zum 2:1 für Hausach. Glück hatte Hausach in der 79. Minute, als die Gäste eine gute Ausgleichchance ausließen. Quasi im Gegenzug machte Eric Matt mit dem 3:1 fast alles klar. Ab diesem Zeitpunkt ergab sich Willstätt seinem Schicksal, so dass Marin Mihic (82.) und Meller Aziz (87.) mit einem Fernschuss leichtes Spiel hatten, um auf 5:1 zu erhöhen. Bei besserer Chancenverwertung wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.