SV Kippenheim – SV Diersburg

Knapper Heimsieg

SV Kippenheim – SV Diersburg 2:1 (1:0)

Einen knappen 2:1-Heimsieg konnte der SV Kippenheim im Duell mit dem abstiegsbedrohten SV Diersburg feiern.

Gegen die defensiv eingestellten Gäste aus Diersburg kam der SVK gut in die Partie und konnte sich von Beginn an ein optisches Übergewicht erspielen. Bis zur ersten Tormöglichkeit dauerte es allerdings eine Viertelstunde, ehe Yannick Kölble das Ziel nur knapp verfehlte, nachdem sich SVK-Goalgetter Ümit Sen an der Torauslinie gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt hatte und Yannick Kölble mit einem Rückpass in Szene gesetzt hatte. Fünf Spielminuten später fand sich das runde Leder dann aber im Diersburger Gehäuse wieder, nachdem Marius Haas im Anschluss an einen Eckball von Manuel Ost per Kopf zur Stelle war und den Führungstreffer für den Tabellenführer markieren konnte. Danach versuchte es der SVK immer wieder über die Flügel, aber wirklich torgefährlich wurde es nur selten, da man die Passgenauigkeit vermissen ließ. So blieb es zur Pause bei einer knappen, aber verdienten 1:0-Führung der Kaiser-Elf.

 

Nach dem Seitenwechsel schien die SVK-Truppe noch in der Halbzeitpause zu sein, denn in der 47. Spielminute konnte der zur Pause eingewechselte Diersburger Sören Hogenmüller für seine Farben den Ausgleich markieren. Nach dieser kalten Dusche war der SVK aber dann wieder wach und erspielte sich erneut ein optisches Übergewicht. Allerdings ließ man im Angriff weiterhin die letzte Genauigkeit vermissen. In der 55. Spielminute hatte dann SVK-Torjäger Ümit Sen die große Möglichkeit seine Farben erneut in Front zu bringen, verfehlte aber mit seinem Abschluss aus 10 Metern das Tor. In der 78. Spielminute war es dann der eingewechselte Mike Menninger, der mit einem satten Linkschuss den SVK wieder in Führung schießen konnte. Danach boten sich für den SVK einige gute Kontermöglichkeiten, die allerdings nicht sauber zu Ende gespielt wurden und man somit die Vorentscheidung verpasste. Und so ging es in den letzten Minuten noch einmal heiß her. Nachdem sich der kurz zuvor eingewechselte Quentin Holweck im Anschluss an eine Gelbe Karte zu einer unnötigen Geste hinreißen ließ, schickte ihn der Unparteiische Mirko Kozul frühzeitig mit der Ampelkarte zum Duschen. In Überzahl bliesen die grün-weißen Gäste nun zur Schlussoffensive, fanden aber in SVK-Keeper Philipp Jörger zweimal ihren Meister. So blieb es am Ende bei einem 2:1-Arbeitssieg für den SVK, der damit die Tabellenführung verteidigte und nun in der nächsten Woche beim SV Berghaupten antreten muss. Spielbeginn ist hier am kommenden Sonntag, den 19.03.2017 um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr.

 

Mannschaftsaufstellung:

Jörger – Herzog Ph., Reichmann, Haas, Arteaga – Kölble (69. Hatt), Weber Th. (83. Holweck), Singler, Ost (60. Menninger) – Arslan (60. Gonzales), Sen

 

Steno:

1:0 Haas (20.), 1:1 Hogenmüller (47.), 2:1 Menninger (74.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot Holweck (87.)

 

SV Kippenheim II – SV Diersburg II 4:1 (2:0)

Im Heimspiel gegen die Diersburger Reserve konnte die 2. Mannschaft ihre Serie fortsetzen und blieb auch im 3. Spiel des Jahres ungeschlagen. Gegen die grün-weißen Gäste zeigte sich die SVK-Reserve nervenstark, denn drei der vier Tore wurde vom Strafstoßpunkt erzielt.

 

Mannschaftsaufstellung:

Hebding – Sonntag (67. Salavarria Munoz), Hurst, Distl, Kollmer, Wiederkehr – Nägele (53. Schönherr), Joachims (77. Fleig), Weinacker, Krause – Lutterer

 

Steno:

1:0 Weinacker (17. / FE), 2:0 Lutterer (44.), 3:0 Weinacker (66. / FE), 4:0 Schönherr (84. / FE)

Bes. Vorkommnis: Hebding hält FE (25.)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.