SV Linx – 1. FC Rielasingen-Arlen 4:2

Linx grüßt weiterhin von der Tabellenspitze

Die Linxer verteidigten auch im dritten Saisonspiel ihre Tabellenführung.

Auch im zweiten Heimspiel setzte Linx seine Erfolgsserie fort und behielt in einem interessanten Verbandsligaspiel die Oberhand. Schrecksekunde für Linx als Torhüter Norman Riedinger bei einem Abwehrschlag Rielasingens Stürmer Alen Lekawskiy den Ball auf den Rücken schoss und der Ball ins eigene Tor trudelte. Die Linxer brauchten einige Minuten um den Rückstand wegzustecken – doch Adrian Vollmer rückte die Verhältnisse zurecht als er nach Eckball von Pierre Venturini den Ausgleich erzielte. Mit einem herrlichen Freistoßtreffer von der Strafraumgrenze aus zirkelte Pierre Venturini den Ball zum 2:1 (44.) in den rechten Torwinkel. Beinahe die gleiche Torwartszenen auf der Gegenseite, als Dennis Klose Nathan Recht in die Beine schoss, der Linxer Stürmer aber knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Wechselglück hatte SVL-Trainer Sascha Reiss. Unter der Wochen wurde Piakai Henkel verpflichtet. Mit der ersten Ballberührung bugsierte er den Ball zum 3:1 über die Torlinie, nachdem die Vollmer-Brüder einen klasse Spielzug eingleitet hatten. Aufregung kam auf, als Rielasingen nach Eckball auf 2:3 herankam. Der Gast öffnete die Abwehr, hatte zwei gute Chancen, aber die Linxer hielten hinten dicht. Nach Überzahlspiel gelang Adrian Vollmer in den Schlussminuten mit seinem zweiten Treffer der 4:2 Endstand.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.