SV Linx – FC 08 Villingen 1:3

SV Linx nach erneuter Niederlage das Schlusslicht der Ligatabelle

Die Gäste aus Villingen waren in Linx überlegen. Foto: fis

Erneute Niederlage für den SV Linx. Im Heimspiel gegen die Nullachter aus Villingen unterlagen die Rheinauer mit 1:3 Toren.

Die Stimmung nach der Niederlage im südbadischen Pokal in deiser Woche beim Kehler FV war natürlich nicht gerade rosig. Und auch im Ligabetrieb läuft es derzeit alles andere als rund für den SV Linx. Eine schwere Aufgabe für Trainer Thomas Leberer, der allmählich Ergebnisse liefern muss.

Der sportliche Leiter Marc Schuhmacher meinte zur Situation, dass es zu einfach wäre, den Misserfolg nur am Trainer festzumachen. Es sind viele kleine Faktoren die anpgepckt werden müssen. Auch bei Adrian Vollmer läuft es nicht so rund wie in der abgelaufenen Saison. Woran es liegt, weiß er selbst nicht, betont Schuhmacher.

Die Schwarzwälder gingen vor rund 350 Zuschauern gegen den SV Linx in Führung. Bis zum 2:1 der Gäste aus Villingen war das Spiel noch recht offen. Dann ein Laufduell zwischen Adrian Vollmer und Villingens Dragan Ovuka. Vollmer kommt im Strafraum der Gäste zu Fall aber der Pfiff des Unparteiischen Mario Hildenbrand blieb aus. In den fünf Jahren in denen ich hier bin habe ich mich selten über den Schiedsrichter geäußert aber das war ein klarer Elfmeter, ärgerte sich Schuhmacher noch nach dem Spiel. Villingen war es egal, bei einem Konter packten die Schwarzwälder den Auswärtssieg mit dem 3:1 in trockene Tücher. Mit diesem Ergebnis zogen die Villinger in der Tabelle am SV Linx vorbei. Die Rheinauer müssen im nächsten Speil punkten.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.