SV Linx – FC Auggen 4:1

Klarer Erfolg: Reiss-Truppe bleibt weiter auf Meisterkurs

SV Linx – FC Auggen 4:1 – Marc Rubio trifft doppelt

Auggen (rotes Trikot) musste Schwerstarbeit verrichten, konnte die 1:4-Niederlage in Linx jedoch nicht verhindern. Foto: fis

Rheinau-Linx (he). Der SV Linx ist auf Titelkurs – da auch das abgesagte Spiel gegen Bad Dürrheim mit einem 3:0-Sieg für Linx in der Wertung gezählt wird, haben die Linxer mit dem 4:1-Sieg die Tabellenspitze zurückerobert.

Bereits in der zweiten Spielminute profitierte Alexander Merkel von einer Unsicherheit durch Auggens Keeper und erzielte die frühe Linxer Führung. Danach hätte Linx nachlegen können aber Dennis Klemm vergab die Großchance. Die Partie verflachte und beim ersten konstruktiven Angriff der Gäste zappelte der Ball im Linxer Tor. Jaiteh Musu hatte einen Konter über Anlicker (23.) zum 1:1 abgeschlossen. Nun kam Linx außer Tritt – jedoch blitzte zweimal die Torgefahr von Marc Rubio auf, die Elias Kiefl mit tollen Paraden abwehrte. Nach der Pause verlagerte Auggen das Spiel weiter nach vorne, was Linx beim Spielaufbau Probleme bereitete. Mit der Einwechslung von Jean-Gabriel Dussot kam jedoch wieder Zug ins Linxer Spiel. Nach einem sehenswerten Spurt und scharfer Linksflanke von Dennis Klemm erzielte Dussot den 2:1-Führungstreffer. „Da haben die Linxer uns den Stecker gezogen“, so Gästetrainer Minardt zum Rest des Spieles. Marc Rubio sorgte für den letztlich deutlichen Heimsieg. Er verwandelte zunächst einen Strafstoß zum 3:1 und nach sehenswertem Dribbling von Dussot schob er lässig mit seinem 16. Saisontor zum 4:1 ein. „Auggen hat es uns heute nicht leicht gemacht, aber es ist schön, wenn ein Spieler von der Bank sofort frischen Wind ins Spiel bringt“, lobte Sascha Reiss Torschütze Jean-Gabriel Dussot.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.