SV Niederschopfheim – FV RW Elchesheim

Strohfeuer oder Wende?

SV Niederschopfheim  –   FV RW Elchesheim

1515_SVN_TUSOPP_nabti1(wef) Der SV Niederschopfheim hat den Rückenwind aus dem Heimspiel gegen den SCO nach Hausach mitgenommen und dort gewonnen. Die gute Leistung konnte man über 90 Minuten halten und den Vorsprung über die Zeit bringen. Und wieder saß Trainer Stefan Kalischnigg nur auf der Bank – vielleicht gewöhnen sich seine Spieler nun langsam daran, dass sie es selbst richten müssen und sich nicht nur auf die Qualitäten des Spielertrainers  verlassen können. So ist damit zu rechnen, dass das Trainerteam Kalischnigg/Baumgärtner den Spieler Kalischnigg wieder nicht einsetzen wird und auf die Mannschaft vertraut, die in Hausach souverän gewann. Mit Weßbecher und Remmel wieder im Mittelfeld, während der junge Luca Marschner die Außenposition in der Viererkette einnimmt, funktionierte das zuletzt gut. Die Zugänge Labad und Weide spielen nun seit zwei Wochen auch gemeinsam und unterstützen den Offensivbereich, wo in den letzten Spielen Münchenbach und Nabti trafen. Auf der Bank sitzen mit Moser, Gaß, Leistler und Götz ebenfalls Spieler, die problemlos in der Startelf stehen könnten. Vielleicht gesellt sich noch Luca Zind zu ihnen, was den Trainern eine weitere Variationsmöglichkeit bescheren würde. Die Zutaten stimmen, die Mischung wohl auch, jetzt würden sich die Anhänger freuen, wenn  das Lichtlein ein wenig länger brennt und man die eigene Mannschaft auch mal wieder zu Hause gewinnen sieht. Der letzte Heimsieg liegt schon eine Weile zurück und mit weiteren drei Punkten lässt sich besser und ruhiger arbeiten und einer entspannten Winterpause entgegen sehen.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.