SV Niederschopfheim – Rastatter SC/DJK

Starker Aufsteiger Rastatt holt verdient 3 Punkte

SV Niederschopfheim – Rastatter SC/DJK 0:3 (0:1)

Mit einem überzeugenden Auftritt entführte der Aufsteiger aus Rastatt verdient die Punkte beim bisher heimstarken SVN. Die Gäste zeigten von der ersten Minute an das sie nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten wollten, so wurden die Einheimischen früh attackiert um den Spielaufbau zu stören, was immer wieder für Gefahr sorgte. So kam der Gast immer wieder zu Abschlüssen und auch zu einer Reihe Eckbällen und Freistöße, einer davon nuzte Mugnos in der 17. Minute zum 0:1, als er von der linken Seite den Ball flach an Freund und Feind vorbei an den Innenpfosten setzte und dieser ins Tor trudelte. Kurz darauf lief Spielertrainer Kalischnigg alleine auf das gegnerische Tor zu als die Gäste auf Abseits spielen wollten, doch wurde er im letzten Moment von einem Abwehrspieler abgeblockt. Immer wieder gelangten die Gäste durch ihre aggressive Spielweise in Ballbesitz und zu Konterchancen so durch Hildenbrand und Olajos die jedoch vom besten Niederschopfheimer Spieler Torwart Unrau unschädlich gemacht wurden. Glück hatten die Gäste als der nicht immer souveräne Schiedsrichter Schäper zwei Handspiele im Strafraum übersah und auch sonst nicht im Einklang mit seinen Assistenten stand. Der zweite Abschnitt begannen die Gastgeber engagierter und kamen durch Kalischnigg und Moser zu guten Möglichkeiten die aber vom gut haltenden Baumstark im Rastatter Gehäuse zu nichte gemacht wurden.

Dann die Spiel entscheidende Szene in der 60.Minute Schwarz der mit gelb vorbelastet war rutschte im Strafraum in eine Flanke von Hildenbrand wobei ihm der Ball an die Hand geschossen wurde, den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Hildenbrand glücklich zum 0:2 und Schwarz mußte mit Gelb-Rot duschen gehen. In Unterzahl bemühten sich die Gastgeber zwar doch am Strafraum der Gäste war meistens Endstation, so kamen die Rastatter immer wieder zu gefährlichen Kontern wovon Ayari einen an die Latte setzte. Als dann der Einheimische Leistler in der 78.Minute nach einem harmlosen Foulspiel auch noch die Gelb-Rote Karte sah war das Spiel entschieden. In der Schlußphase erhöhte Ayari nach schöner Flanke von Hildenbrand auf 3:0 ,diese beiden Akteure und der immer präsente Mugnos gehörten zu den auffallensten Spielern der Gäste. Wobei auf Seiten der Einheimischen kein Akteur zu überzeugen wusste, und somit die Niederlage auch in Ordnung geht.
In der 89.Minute scheiterte Kalischnigg mit einem Foulelfmeter an Baumstark, was unterm Strich zu der Gesamtleistung der Einheimischen passte.

SV Niederschopfheim : Unrau, Rösch, Moser, Ehrhardt, Zind ( 72 Marschner ), – Remmel, Leistler, Schwarz, Münchenbach, – (66. Götz ), Kalischnigg, Nabti, ( 56. Weide )

Rastatter SC / DJK : Baumstark, Majher Sinisa, Schneider, Fenske (63.Schmidt), Ayari, Bednarek, Majher Srdan, Olajos ( 70 Babik ) Mugnos, Hildenbrand, ( 85.Messie Tanguy ) Höschele, (79. Roth ).

Tore : 1:0 17. Mugnos, 2:0 , 60. Hildenbrand ( Handelfmeter ), 85. 3:0 Ayari

Bes. Vorkommnisse Gelb-Rot 60. Schwarz und 78 Leistler ( SVN ) 89. Kalischnigg verschießt Strafstoß.

Schiedsrichter: Schäper (Villingen )

Zuschauer : 130

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.