SV Niederschopfheim – SC Hofstetten

Hofstetten bleibt dem Tabellenführer auf den Fersen

SV Niederschopfheim – SC Hofstetten 2:3 (2:3)

Durch einen verdienten 3:2-Auswärts-Sieg beim SV Niederschopfheim verkürzte der Sportclub Hofstetten den Abstand zu Landesliga-Tabellenführer TuS Durbach auf nur noch einen Zähler.

Die Elf von Martin Leukel präsentierte sich beim Tabellenvorletzten als geschlossene Einheit und hätte bei besserer Chancenverwertung auch 5:3 oder höher gewinnen können. Beim SVN waren gerade acht Minuten gespielt, da entschied der Unparteiische Christian Schweizer auf indirekten Freistoß für Hofstetten, zehn Meter vor dem Tor des SVN. Nico Obert bekam das Leder aufgelegt und hämmerte den Ball in die Maschen – 0:1. Kurz darauf hätte Michael Krämer nach einer schönen Direktabnahme auf 2:0 erhöhen können, doch dieses Mal rettete die Latte für die Gastgeber. Die Elf von Stefan Kalischnigg fand nach dem frühen Gegentor wieder zurück ins Spiel und erzielte nach einem feinen Spielzug durch Joel Münchenbach den Ausgleich in der 22. Minute. Jetzt bekamen die Hausherren Oberwasser. Als Stefan Kalischnigg in der 38. Minute im Laufduell mit Marco Neumaier im Strafraum zu Boden ging, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Der Niederschopfheimer Spielertrainer führte selbst aus und brachte seien Farben in Führung. Nur eine Minute später aber fiel schon das 2:2. Michael Krämer schoss scharf nach innen, wo Lars Wessbecher das Leder beim Rettungsversuch ins eigene Netz bugsierte. Der SVN war leicht geschockt und musste zwei Minuten nach dem Ausgleich auch noch das 2:3 durch Mathias Weinzierle hinnehmen. Michael Krämer hatte das Leder von der Grundauslinie in den Rücken der Abwehr gespielt, wo Weinzierle dankend annahm. Mit diesem 2:3 ging es auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff war zunächst Hofstetten dominierend und hätte durch Nico Obert (70.) auf 2:4 erhöhen müssen. Auch Michael Krämer hatte eine gute Einschussmöglichkeit, die der gute SVN-Keeper Robert Unrau glänzend mit Hilfe der Latte parierte. Überhaupt hatten es die Gastgeber ihrem Keeper zu verdanken, dass dieser seinen SVN noch im Spiel hielt. In der hektischen Schlussphase mit fünf Minuten Nachspielzeit war es dann Daniel Lupfer, der seinem SC mit tollen Paraden den Sieg festhielt.

Der Sportclub Hofstetten holte sich durch diesen Dreier Platz zwei in der Fußball-Landesliga zurück und kann nun ganz locker die nächsten Aufgaben angehen.

SV Niederschopfheim:

Unrau, Kalschnigg, Zind, Weißbecher, Münchenbach, Remmel, Labad, Moser, Ehrhardt, Schwarz, Götz

SC Hofstetten:

Lupfer, Schilli, Neumaier, Obert, Kinast, Krämer, Buchholz, Weinzierle, Schwörer, Singler, Ketterer

Tore:

0:1 (8.) Obert, 1:1 (22.) Münchenbach, 2:1 (38., FE) Kalschnigg, 22. (39) Weißbecher (Eigentor), 2:3 (40.) Weinzierle.

 

Schiedsrichter:

Christian Schweizer (Oberried)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.