SV Niederschopfheim – SV Sinzheim

Acht Tore in Niederschopfheim

SV Niederschopfheim – SV Sinzheim 6:2 (1:1)

Niederschopfheim (wef) – Mit dem Regen begann in Niederschopfheim auch die Torflut, die bis dahin nicht zu erwarten war. Das Spiel war lange umkämpft und erst mit dem fünften Tor war der SV Sinzheim endgültig geschlagen.
Beiden Mannschaften merkte man zu Beginn an, dass der Saisonstart nicht zufriedenstellend verlaufen war. Der Gast wollte das mit einem intensiven Pressing ändern, der SVN spielte gezwungenermaßen eher abwartend, brauchte lange bis zur ersten richtigen Chance und da lag man schon zurück. Es war eine halbe Stunde gespielt, als ein Eckball an fast allen Spieler vorbei flog, aber Torjäger Merkel völlig allein gelassen im Strafraum fand, der gekonnt vollstreckte. Nun mussten die Gastgeber mehr tun und hatten auch bald die erste Chance. Der spielfreudige Münchenbach wurde von Remmel in Szene gesetzt, schob aber am langen Eck vorbei. Ein mutiger Vorstoß von Marschner wurde kurz von Pausenpfiff mit einem Freistoß belohnt und den schoss Labad fast von der Außenlinie an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Münchenbach irritierte dabei Sinzheims Torwart entscheidend und man ging mit einem Unentschieden in die Kabine.

Auch nach der Pause war zuerst wieder der Gast aus Sinzheim am Drücker. Die Einwechslung von Spielertrainer Kalischnigg spielte dann eine entscheidende Rolle, denn der SVN schaltete einen Gang höher und machte das Spiel schneller. Und an diesem Tag war der SVN einfach effektiver. Über Münchenbach und Kalischnigg kam der Ball zu Remmel, der von der 16-Meter-Linie seine gute Leistung mit dem Führungstreffer krönte. Zwei Konter später führte der SVN dann mit 4:1, Kalischnigg und Münchenbach vollendeten. Doch der Gast gab sich nicht geschlagen, Merkel traf die Latte, der eingewechselte Ousman den Pfosten und Wachters Anschlusstreffer gab noch einmal Hoffnung. Kalischnigg und Gaß machten aber mit zwei weiteren Treffern den Sack endgültig zu.

SV Niederschopfheim: Unrau – Rösch, Ehrhardt, Lögler, Marschner – Remmel, Götz (72. Zind), Leistler, Labad – Münchenbach (72. Gaß), Nabti (56. Kalischnigg)

SV Sinzheim: Celler – Meier, Hiller (74. Ousman), Ernst, Schäfer – Bittner (68. Schnurr), Wachter, Kanavos, Kramer – Holl, Merkel

Tore: 0:1 Merkel (27.), 1:1 Labad (44.), 2:1 Remmel (61.), 3:1 Kalischnigg (73.), 4:1 Münchenbach (70.), 4:2 Wachter (76.), 5:2 Kalischnigg (83.), 6:2 Gaß (86.)

Schiedsrichter: Matosevic (VS-Schwenningen)

Zuschauer: 120

Bericht: Werner Franz SV Niederschopfheim

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.