SV Oberachern – FC 08 Villingen 3:1

Lerandy-Truppe dreht in der zweiten Halbzeit auf und siegt

Das Bild täuscht: Am Ende war der SV Oberachern (blaues Trikot) im Derby gegen den FC 08 Villingen oben auf und gewinnt das Derby. Foto: Breithaupt

Achern-Oberachern (mig). Am gestrigen Samstagnachmittag konnte der SV Oberachern das südbadische Derby am Ende mit 3:1 für sich entscheiden. Während der SV Oberachern nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder auf die Erfolgsspur zurückkehrte, verlor der FC 08 Villingen durch die Niederlage den Kontakt zur Spitzengruppe der Oberliga Baden-Württemberg. Vor der enttäuschenden Kulisse von nur 300 Zuschauern entschied am Ende der größere Wille und eine hervorragenden zweite Halbzeit der Gastgeber das Spiel.

Die erste Möglichkeit hatten die Gastgeber in Person von Salvatore Muto, dessen Schuss jedoch das Tor von Mendes nur knapp verfehlte. Villingen war im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft und besaß auch die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen. Es dauerte jedoch bis zu 30. Minute bis Kaminski frei vor SVO-Schlussmann Pendiger auftauchte und zur Führung der Gäste einnickte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer im Rund des Oberacherner Waldsee Sportplazt ein ganz anderes Spiel zu sehen. Oberachern nahm sofort das Zepter in die Hand und erspielte sich gute Möglichkeiten um auszugleichen. In der 56.Minute war es, der im Winter aus Villingen zurückgekehrte Nicola Leberer, der mit seinem zweiten Treffer für den SV Oberachern überhaupt, den verdienten Ausgleich erzielen konnte. Nur zehn Minuten später konnte sich Nico Huber auf der linken Seite gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen und brachte mit einem flachen Schuss ins lange Eck die Gastgeber in Führung. Von Villingen war in der Folgezeit nicht mehr viel zu sehen. In der 78. Minute konnte der SV Oberachern die Führung weiter ausbauen. Nach einem Eckball stieg erneut Leberer am höchsten. Sein Kopfball konnte Mendes im Tor der Gäste nur abklatschen lassen und SVO-Kapitän Armbruster stand goldrichtig und musste den Ball nur noch über die Linie drücken.

Am Ende stand ein verdienter 3:1-Erfolg für das Team von Trainer Mark Lerandy, der also doch mit dem SV Oberachern gegen den FC 08 Villingen gewinnen kann – und wieder drei Punkte mehr gegen den Abstieg.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.