SV Oberharmersbach – SC Lahr II

SVO verteidigt gegen Lahr II die Tabellenführung

SV Oberharmersbach – SC Lahr II  4:0 (0:0)

(ko)  Standesgemäß setzte sich der SVO zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Lahr II durch und verteidigte damit die Tabellenführung. Dass der Sieg allerdings am Ende so deutlich ausfallen würde, hätte man beim torlosen Pausenstand nicht erwartet. Die Gäste waren über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner und verlangten den Platzherren alles ab. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein gutklassiges Spiel mit gefälligen Kombinationen auf beiden Seiten, wobei so manch gute Spielidee aber mangels Passgenauigkeit am Erfolg scheiterte. Der SVO war in der ersten Halbzeit die etwas zielstrebigere Mannschaft mit mehr direktem Zug Richtung gegnerisches Gehäuse, doch nur eine gute Torchance sprang dabei heraus. Dominik Bleier scheiterte in der 29.Minute mit seinem Schuss aus acht Metern in halblinker Position am gut reagierenden SC-Keeper Manuel Günther. Auf der anderen Seite verpasste Harim Makaya kurz vor dem Wechsel die Führung für die Gäste, als er frei vor SVO-Torwart Simon Kornmayer mit einem Heber den Ball übers Tor setzte. Nach Wiederbeginn war zunächst der SC das agilere Team. In der 47. Minute prüfte Moritz Ossfeld Simon Kornmayer mit einem strammen Schuss, doch der SVO-Schlussmann konnte den tückischen Aufsetzer auf dem nassen Rasen zur Ecke klären. Die Antwort der Platzherren auf die Offensive der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. In der 50.Minute leitete Dominik Bleier über links einen Angriff ein, bediente Jochen Haubold, der in die Mitte passte, wo Georg Boser aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Auch das 2:0 in der 64. Minute entsprang einer gelungenen Kombination und wieder war es Georg Boser, der sie erfolgreich abschließen konnte. Es war eine Vorentscheidung, doch Lahr wollte sich nicht mit der drohenden Niederlage abfinden. Drei Freistöße innerhalb weniger Minuten aus aussichtsreicher Distanz boten gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, doch alle wurden vergeben und offenbarten so die Abschlussschwäche der Mannschaft. In der 74.Minute war die Partie dann entschieden. Matthias B. Lehmann erlief sich einen weiten Abschlag von Simon Kornmayer, konnte ungehindert auf Torwart Manuel Günther zulaufen, ihn umspielen und zum 3:0 einschießen. Den Schlusspunkt setzte wiederum nach einem Konter Manuel Jilg mit dem vierten Tor in der 83.Minute. Sicherlich war es am Ende ein verdienter Sieg der Hellmig-Truppe, doch aufgrund des Spielverlaufs wurden die Gäste mit diesem deutlichen Ergebnis unter Wert geschlagen. Der SVO verteidigte nicht nur die Tabellenspitze, sondern wahrte auch seine makellose Heimbilanz von drei Siegen ohne Gegentor.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.