SV Oberkirch – SV Freistett 1:0

Einziger Lichtblick: Tor von Loic Gerard

LANDESLIGA: SV Oberkirch – SV Freistett 1:0

Der SV Oberkirch (gelbes Trikot) behielt mit 1:0 knapp die Oberhand über den SV Freistett. Foto: woge

Oberkirch (woge). Es war kein berauschendes Spiel, das die Zuschauer gestern Nachmittag im Renchtalstadion geboten bekamen. Sowohl der SV Oberkirch wie auch der SV Freistett konnten nicht überzeugen. Die Begegnung war geprägt von vielen Abspielfehlern, so dass auch kein flüssiges Spiel zustande kam. Für die Gelb-Schwarzen begann die Partie gut, denn bereits nach 13 Minuten war es Loic Gerard, der mit der Brust eine Flanke ins Freistetter Gehäuse drückte. Diese frühe Führung gab den Gastgebern jedoch keine Sicherheit, so dass vieles Stückwerk blieb.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Spielgeschehen. Kaum Torraumszenen und im Mittelfeld neutralisierten sich beide Mannschaften. Lediglich bei zwei Kontern des SVO wurde es etwas gefährlich. Unterm Strich ein verdienter Seig, da von Willstätt zu wenig kam.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.