SV Oberkirch – SV Niederschopfheim

Trotz starker erster Halbzeit und 2:0 Führung das Spiel verloren

SV Oberkirch – SVN 3:2 (0:2)

Oberkirch(wef) – Nach der ersten Halbzeit sah der SVN schon wie der sicher Sieger aus. Zu viele eigene Fehler ließen den Gastgeber wieder ins Spiel kommen und bescherten dem SV Oberkirch einen am Ende glücklichen aber nicht gänzlich unverdienten Sieg.

Von Beginn an spielte der Gast aus Niederschopfheim mit breiter Brust und von der Niederlagenserie war nicht viel zu spüren. Konsequent, schnell und zielstrebig spielte man – meist über den starken Zind – nach vorne und führte zur Halbzeit verdient nach Toren von Weide und Kalischnigg. Nach einem Ballverlust und der darauf folgenden Ecke erhielten die Gastgeber in der 54. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, weil wohl ein Oberkircher Stürmer regelwidrig am Kopfball gehindert wurde. Gentner verkürzte und Angrick glich wenige Minuten nach seiner Einwechslung aus. Das Spiel ging nun hin und her und bot Chancen auf beiden Seiten. Weide und Labad konnten Oberkirchs Torwart Duki nicht bezwingen, gegen den ansonsten schwachen Gentner parierte zweimal Unrau im SVN-Tor glänzend. In der Nachspielzeit fiel dann ein abgewehrter Ball Gentner vor die Füße, der das Geschenk annahm und den Gastgebern einen nicht mehr erwarteten Sieg bescherte.

SV Oberkirch: Duki – Sokcevic, Kesch, Spengler, Calayir (46. Stein) – Weber, Kebe, Dierle, Tzouratzis (90. Salzmann), Kiefer (59. Angrick) – Gentner

SV Niederschopfheim: Unrau – Remmel (57. Moser), Rösch, Ehrhardt, Marschner – Labad, Schwarz, Zind – Münchenbach (81. Nabti), Weide, Kalischnigg

Tore: 0:1 Weide (20.), 0:2 Kalischnigg (25.), 1:2 Gentner (54. Foulelfmeter), 2:2 Angrick (77.), 3:2 Gentner (92.)

Schiedsrichter: Grohe (Freiburg)

Zuschauer: 100

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.