SV Sandhausen II – SV Oberachern 0:0

SVO-Abwehr steht sicher: Remis der besseren Sorte

Die Abwehr des SV Oberachern (blaues Trikot) stand auch in Sandhausen sicher. Foto: woge

Nur 100 Zuschauer waren gekommen, um die Oberliga-Begegnung zwischen der U 23 des SV Sandhausen und dem SV Oberachern anzuschauen. Sie sahen zwar keine Tore, aber ein torloses Unentschieden der besseren Sorte, das auch 3:3 hätte ausgehen können. Die Acherner Vorstädter kamen gut ins Spiel und hatten in der vierten Minute eine Chance. Doch der Freistoß von Gabriel Gallus landete am rechten Pfosten. Fast im Gegenzug wackelte das SVO-Gehäuse. SVS-Spieler Jan Dahlke zog aus zehn Meter ab, doch auch dieser Schuss ging an den Pfosten. Danach boten beide Mannschaften ein ansehnliches Spiel, jedoch ohne große Tormöglichkeiten. In der 40. Minute dann eine heikle Situation für Oberachern. Ein Schuss von Roman Hauk konnte Oghuzan Tasli gerade noch auf der Torlinie retten. In der zweiten Halbzeit hatten zunächst die Gastgeber den besseren Start und erspielten sich auch drei gute Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Die größte Möglichkeit hatte Lotfit Graidia, doch SVO-Keeper Julien Guthleber konnte klären. Danach war der SVO wieder mehr am Drücker, konnte die Abwehr des SVS jedoch nicht in große Verlegenheit bringen. Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.