SV Sandhausen II – SV Oberachern

Siebtes Remis: es geht nicht aufwärts

OBERLIGA: SV Sandhausen II – SV Oberachern 0:0

2016_kw40_svo12_woge

Der SV Oberachern (blaues Trikot) konnte sich auch beim Vorletzten SV Sandhausen II nicht durchsetzen und spielte 0:0.Archivfoto: woge

Sandhausen (woge). Der SV Oberachern bleibt der Remis-König in der Oberliga Baden-Württemberg. Am Freitagabend reichte es für die Mannschaft von Trainer Thomas Leberer nur zu einem torlosen Unentschieden. Eigentlich ist ein Punkt in der Fremde keine schlechte Sache, doch bei der U23 des SV Sandhausen handelte es sich um den Vorletzten der Liga. Eigentlich war ein Dreier eingeplant.
Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber durch Geisler, der in der 29. Minute aus 25 Meter knapp neben den Pfosten schoss. Danach war der SVO am Drücker. In der 49. Minute hatte Fabian Herrmann die große Chance zum 1:0, doch er vergab freistehend und als ein Schuss von Schwenk von der Sandhausener Torlinie „gekratzt“ wurde, ging man ohne Torerfolg in die Kabine.
Nach der Pause waren es zunächst die „Hardtwälder“ die das Spiel bestimmten. Derstroff lief allein auf Oberacherns Schlussmann Kleffer zu, zielte aber zu ungenau und schoss diesen aus kurzer Distanz an (60.). Die beste Chance für Oberachern in der zweiten Hälfte hatte Gallus, dessen Freistoß aus 18 Metern Hiegl im SVS-Tor mit einer Glanzparade abwehrte. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten 0:0.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.