SV Sinzheim – SV Hausach 5:1

Raphael Kugel verhindert noch höhere Niederlage

Gegen den Angstgegner aus Sinzheim war für den SV Hausach auch dieses Mal kein Blumentopf zu gewinnen. Die Mannschaft aus Sinzheim war bis in die Haarspitzen motiviert und kaufte dem SV Hausach von der ersten Minute an, den Schneid ab. Der SV Hausach kam mit dem offensiven Pressing der Sinzheimer Elf überhaupt nicht zurecht. Bereits in der vierten Spielminute verhinderte Torhüter Raphael Kugel mit einem Reflex das frühe 1 : 0. Doch bereits in der 11. Minute war der Hausacher Torhüter geschlagen. Vorausgegangen war ein abgefangener Eckball des SV Hausach und Sinzheim konterte den SV Hausach klassisch aus. Gegen den Schuss von Patrick Holl war der Hausacher Keeper chancenlos. Der SV Hausach konnte sich kaum aus der Umklammerung befreien. Die erste Chance vergab Benny Bruckner als er den von Marius Gür zurückgelegten Ball an Torhüter Hommes vorbeischieben wollte. Doch dem Abschluss fehlte etwas Power um den Torhüter zu überlisten. Sinzheim blieb weiter am Drücker und Patrick Höll scheiterte in der 25. Minute mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Torhüter Kugel, der den Kopfball mit einer Glanztat entschärfte. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam Hausach besser in die Partie und beinahe wäre dem SV Hausach in der 45. Minute der Ausgleich geglückt. Doch der Schiedsrichter verweigerte einen klaren Elfmeter als Mikail Süme im Sechszehner rüde umgerempelt wurde. Mit dem Halbzeitergebnis von 1 : 0 für die Heimmannschaft war der SV Hausach gut bedient. Sinzheim investierte läuferisch deutlich mehr und beim SV Hausach fehlte der Zug zum Tor.  Nach der Pause konnte der SV Hausach nur kurz von der Wende träumen. Als wiederum Patrick Höll einen missglückten Rückpass von Felix Mik in der 52. Spielminute aufnehmen konnte und Torhüter Kugel ein zweites Mal überwand. Durch das frühe 2 : 0 nach der Halbzeitpause war eine Art Vorentscheidung gefallen. Auch dem 3 :0 durch Gregor Wachter ging ein Hausacher Abwehrfehler voraus. Den zu kurz abgewehrten Eckball nahm der Torschütze direkt auf und der fulminante Schuss schlug wiederum im Hausacher Tor ein. Als Benny Bruckner in der 69. Spielminute mit einem Kopfballheber Torhüter Hommes überwand, keimte kurze Zeit Hoffnung auf, der Partei eine Wende zu geben. Doch nach dem 4 : 1 von Gregor Wachter war die Partie endgültig entschieden. Auch in dieser Szene war der SV Hausach durch eine Schiedsrichterentscheidung benachteiligt, als Raphael Kugel die Hand klar am Ball hatte und der Torschütze den Ball wegspitzelte, bleib auch dieses Mal der Schiedsrichterpfiff aus. Den Endstand zum auch in dieser Höhe verdienten 5 : 1 erzielte Simon Huber.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.