SV Stadelhofen – SV Endingen 1:4

Nach Niederlage zittert der SVS weiter

Das Bild täuscht. Nicht der SV Stadelhofen (rotes Trikot), sondern der SV Endiingen hatte die Lufthoheit. Foto: fis

Oberkirch-Stadelhofen (fis). Der SV Stadelhofen verpasste es, in Sachen Klassenerhalt für klare Verhältnisse zu sorgen. Gegen den SV Endingen gab es am Ende eine enttäuschende 1:4-Niederlage. Und die müssen sich die Renchtäler ans eigene Revers heften. Bereits nach sieben Minuten machte Isiaka Savane an der Toraußenlinie ein dummes Foul und Schiedsrichter Tobias Küchler zeigte sofort auf den Punkt. Jan Torres lief an und brachte die Gäste mit 1:0 in Front. Stadelhofen tat sich schwer vor heimischer Kulisse. Endingen, das sich Wochen zuvor von Trainer Bernd Lupfer getrennt hatte und jetzt vom Interimsgespann Spielführer Michael Gleichauf und Hans Sexauer gecoacht wird, läutete mit diesem Wechsel die Kehrtwende ein. Nach dem Wechsel der Ausgleich für den SVS durch Markus Kopf. Aber anstatt dass die Körpersprache nach oben ging, sank sie nach unten. Das wiederum nutzte Gästespieler Florian Metzinger mit einem lupenreinen Hattrick.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.