SV Steinach – SG Nonnenweier-Allmannsweier

Für Nonnenweier war mehr drin

SV Steinach – SG Nonnenweier-Allmannsweier 3:1 (3:0)

Innerhalb neun Minuten entschied der SV Steinach die Partie gegen die SG Nonnenweier-Allmannsweier. Zweimal Torjäger Claudius Kreyer und Venanzio Guarino, dazu ein überragender SVS Keeper Markus “ Käps“ Armbruster, besiegelten die Schwanauer Niederlage, obwohl über weite Strecken in der Partie der Gast mehr Spielanteile hatte.

In den ersten 20 Minuten kamen die Platzherren überhaupt nicht ins Spiel, Nonnenweier dominierte die Partie , konnte aber aus der Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen. Es kamen die starken 10 Minuten der Platzherren.

Name: Claudius Kreyer, Funktion: Torjäger, der nur wenige Chancen braucht.

Steinach_Langenw_Omar_Kopfball_620Und nach gut einer halben Stunde klingelte es zum ersten Mal im Kasten von Ersatzkeeper Reiner Schiff. Torjäger Kreyer hatte zugeschlagen.(30.) Keine drei Minuten später, ähnliche Spielsituation, schöner Pass in die Schnittstelle und Mittelstürmer Kreyer ließ sich nicht zweimal bitten. Als Mittelfeldspieler Venanzio Guarino überraschend aus 16 m abzog, bekam SGN- Keeper Reiner Schiff die Fäuste zu spät in Stellung und es hieß 3:0. (39.). Jetzt zeigte der schnelle Vorsprung Spuren im Team von Sebastian Blum, denn nix ging mehr bis zum Halbzeitpfiff.

Nach der Pause schaltete die Blum-Elf auf Angriff. Die Steinacher sahen sich verstärkten Angriffen gegenüber und man musste sich auf Konterangriffe, die allerdings recht gefährlich waren beschränken.

Der Anhang aus Nonnenweier freute sich schon über den Anschlusstreffer durch den eingewechselten Omar Daffeh (52.), der viel Druck über die rechte Seite machte, er zirkelte einen Kopfball schön  ins lange Eck und „Käps“ Armbruster war geschlagen. Doch Schiedsrichter Rohrwasser sah beim Torschützen ein Foulspiel und erkannte den Treffer nicht an.

Clever machte SVS-Spielertrainer Sebastian Klausmann einen Buckel, Omar Daffeh ,setzte zum Kopfball an und erzielte ein korrektes Tor. Schiedsrichter Rohrwasser erkannte aber auf Foulspiel.

Keine Frage , die bessere Mannschaft war in der zweiten Spielhälfte der Gast aus Schwanau, der Anschlusstreffer gelang auch Stürmer  Marc Barthelmes (63.), doch zu mehr reichte es nicht mehr, auch weil SVS Keeper Markus Armbruster einige hundertprozentige vor der Linie fischte.

 

SV Steinach: Armbruster – Schilli, Klausmann Sebastian, Neumaier, Trnkle, Ketterer Stefan, Faltin, Guarino, Schwendemann, Ketterer Dennis, Kreyer

SG Nonnenweier: Schiff – Ziegler, Schäfer, Barthelmes, Frenk, Fischer Mirko ,Dauge, Bühler Heiko, , Fischer Marc, Bühler Markus, Savalle

Tore: 1:0 Claudius Kreyer (30.), 2:0 Claudius Kreyer (33.). 3:0 Venanzio Guarino (39.), 3:1 Marc Barthelmes (63.)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Hugo Rohrwasse vom FV Ettenheim

 

Bericht: Kicker online

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.