SVN und Stadelhofen an der Spitze der Liga

Offenburg (jörg). Besser hätte der Start des Neulings SV Niederschopfheim in der Landesliga nicht sein können. Zwei Spiele, zwei Siege und die Tabellenführung. Und nun kommt Tabellenschlusslicht FV Ottersweier. „Da liegt die Gefahr. Zudem sagt mir der Gegner recht wenig. Weder als Spieler noch als Trainer habe ich gegen Ottersweier gespielt. Dennoch haben wir gesehen, dass wir in der Liga mithalten können. Allerdings müssen wir in jeder Partie mit dem nötigen Respekt Vollgas geben.“ betont Trainer Dominic Künstle. Einen Tabellenplatz dahinter lauert der SV Stadelhofen um den neuen Trainer Jan Kahle. „Wir hatten in den ersten beiden Partien schon etwas das Matchglück. Gerade zuletzt gegen Hofstetten hatten wir in Hälfte eins Fortune. Der SV Mörsch gibt nun den nächsten Gradmesser. Die waren in der Vergangenheit recht heimstark.“ warnt Kahle der die gleiche Formation bringen kann. Einen Zähler holte jüngst der FV Schutterwald in Oppenau. In der Heimpartie gegen den FV Würmersheim will Trainer Helmut Kröll den ersten Dreier. „Wir wollen versuchen ein positives Ergebnis aus dieser Partie mitzunehmen.“ Immer noch ohne Sieg sind der vorletzte TSV Loffenau und der Tabellenelfte FV Langenwinkel. Heute in Loffenau peilen die Kellerkinder nun den ersten Dreier an.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.