FV Ravensburg – SV Oberachern 5:1

Oberachern kassiert eine deftige Niederlage

Der SV Oberachern (blaues Trikot) hatte beim FV Ravensburg nicht viel zu bestellen und verlor mit 1:5.
Archivfoto: woge

So hat sich der SV Oberachern die Reise ins südliche Oberschwaben nicht vorgestellt. Beim FV Ravensburg kassierte die Mannschaft des Trainergespanns Fabian Himmel und Marc Lerandy eine 1:5-Packung und bleibt somit auch im vierten Saisonspiel sieglos.

Dabei hatte alles so gut angefangen in der cteam-Arena, denn bereits in der vierten Minute war es SVO-Torjäger Nico Huber, dem die Frühe Führung gelang. Doch damit hatten die Acherner Vorstädter ihr Pulver bereits verschossen. In der Folgezeit dominierte Ravensburg und erzielte durch Felix Schäch (16.) den Ausgleich. Jetzt kam die große Zeit von Daniel Schachtschneider. Der Torjäger des FVR war nicht unter Kontrolle zu kriegen und er erzielte innerhalb von 18 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Mit seinen Toren vier bis sechs (19., 21. und 37.) sorgte er für den 4:1-Pausenstand. Die Hoffnungen des SVO auf eine Wende wurden in der 47. Minute durch das 5:1 von Thomas Zimmermann jäh zunichte gemacht. Dies war auch gleichzeitig das Endergebnis.

Am kommenden Mittwoch, 1. September, steht das nächste schwere Spiel bevor. Um 18 Uhr erwartet der SVO den FC 08 Villingen, der zu den Topteams der Oberliga gezählt wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.