TSV Crailsheim – SC Sand II

Erste Auswärtspunkte für Sander Reserve

TSV Crailsheim – SC Sand II 1:4 (0:1)

Durch einen deutlichen 4:1 (1:0)-Auswärtssieg beim weiterhin punktlosen Vorletzten TSV Crailsheim hat die Zweitligareserve des SC Sand II den Anschluss ans Mittelfeld der 2. Fußball Bundesliga Süd der Frauen gefunden. Punktgleich mit Mainz und Saarbrücken rangiert der Aufsteiger derzeit auf Platz neun.

kurek-madeleine_2016-09-11_sc-sand-ii_sv-67-weinberg-42   Crailsheim (uk). Eine Woche nach der Niederlage beim Mitaufsteiger Niederkirchen gelang dem SC Sand II am siebten Spieltag die ersten Auswärtspunkte dieser Saison. „Spielerisch kam von Crailsheim nichts. Die haben nur mit langen Bällen versucht, uns in Verlegenheit zu bringen“, berichtete Sands Trainerin Fabienne Breisacher. Ihre Mannschaft war bestimmend und hebelte die gegnerische Abwehr mit spielerischen Mitteln aus. Nach einem Freistoß von Saskia Meier, den eine Abwehrspielerin zu kurz abwehrte, köpfte Christine Veth den Ball ins linke Toreck zum 1:0 für die Gäste (17.). Sand hatte weitere Chancen, musste aber bis nach der Halbzeitpause auf den zweiten Torjubel warten. Jennifer Schlee sicherte den Ball an der Mittellinie, bediente Christine Veth auf Rechtsaußen, die von der Torauslinie einen langen Pass hinter die Abwehr an den langen Pfosten schlug. Dort stand Madeleine Kurek und beförderte das Leder zum 2:0 ins Crailsheimer Tor (51.). Sand drängte auf die Vorentscheidung und wurde belohnt. Christine Veth leitete bei einem gewonnenen Zweikampf den Ball mit einem halben Fallrückzieher zu Jennifer Schlee weiter, die Amanda Stahl im TSV-Tor aus knapp 30 Meter mit einem Heber zum 3:0 überlistete (73.). Der Gegentreffer zum 1:3 entstand aus einem Ballverlust im Spielaufbau. Meike Bohn zog aus 30 Metern ab und SC-Torfrau Sabrina Lang hatte zwar die Hand noch am Ball, konnte den Schuss in den oberen Winkel nicht abwehren (77.). Doch der SC wollte noch etwas für das Torverhältnis machen und die eingewechselte Natalie Hezel fing ein Abspiel der Crailsheimer ab und überlistete aus 25 Meter die zu weit aus dem Tor geeilte TSV-Schlussfrau. „Wir haben uns endlich mal für den Aufwand belohnt und durch den Sieg den Relegationsplatz verlassen“, sagte Fabienne Breisacher. Am Sonntag kommt mit der Reserve von 1899 Hoffenheim der Tabellendritte ins Sander Orsay Stadion.

TSV Crailsheim: Stahl; Hasenfuß, Steck, J. Klenk, S. Klenk, Scheidel, Herrmann, Bohn, Baki (66. Pollak), Nusselt, Uhl.

SC Sand II: Lang; Migliazza, Veth, Karcher, Schneider, Meier (85. Garnier-Schlagenwarth), Schlee, Campos, Amann (82. Freckhaus), Kurek (63. Hezel), Angel.

Zuschauer: 115.

Schiedsrichterin: Fabienne Michel (Gau-Odernheim).

Tore: 0:1 Veth (17.), 0:2 Kurek (51.), 0:3 Schlee (73.), 1:3 Bohn (77.), 1:4 Hezel (88.).

Udo Künster

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.